Werkhaus
Stellenmarkt

Heimtex Star
Sponsoren
2017

2HK
Akzo Nobel
Anker
Amtico
AS Creation
Brillux
Caparol
Decor Union
Designflooring
duefa
Erisman
FHR
Forbo
Geos
Heimtextil
Hunter-Douglas
Jab-Anstoetz
Joka
Marburg
MEGA
MHZ
Rasch Tapeten
Rasch Textil
Object Carpet
Object Floor
Repac
Südbund
Vorwerk
Wineo

Raumgestaltung Lück - Vorbildliches Kundenevent 2015

Raumgestaltung Lück, Prichsenstadt<br>

Raumgestaltung Lück, Prichsenstadt

Die Farbe des Lichts und der Wein

Den richtigen Farbton treffen Alexander und Elke Lück bei der Raumgestaltung schon lange. Bei einer außergewöhnlichen Weinprobe haben die beiden dann auch ihren Kunden bewiesen, wie groß der Einfluss von Farben auf den Menschen ist. Diese ausgefallene Idee verdient den Heimtex Star 2015 in der Kategorie „Vorbildliches Kundenevent“.

Farben spielen in der Raumausstattung eine besondere Rolle. Wie groß die Auswirkungen sein können, das wollten Alexander und Elke Lück ihren Kunden beweisen und luden sie zu einer „Lichtstimmungsweinprobe“ ein.

Die Veranstaltung gehörte zu einer ganzen Reihe von Überraschungen, die das Ehepaar in einem Jahreskalender für die Kunden zusammengefasst hat. Jeden Monat ist darin ein Event, ein Ausflug zu einem Hersteller oder auch ein Gutschein für eine Messekarte bzw. eine Serviceleistung enthalten. So bringt man sich bei seinen rund 500 Stammkunden immer wieder ins Gedächtnis und gibt diesen gleichzeitig die Möglichkeit, längerfristig mit der Raumgestaltung Lück zu planen. Der kleinformatige Taschenkalender wird erfreulich gut aufgenommen, wie Elke Lück im Gespräch festgestellt hat. Und als für März die außergewöhnliche Weinprobe angekündigt wurde, kamen auch sofort 50 Anmeldungen zusammen.

Die Lichtstimmungsweinprobe startete mit einem Aperitif und der Begrüßung im Geschäft der Lücks.
Die Lichtstimmungsweinprobe startete mit einem Aperitif und der Begrüßung im Geschäft der Lücks.


Um gleich von Anfang an für gute Laune unter den Gästen zu sorgen, gab es zur Einstimmung bei Lück in der Ausstellung einen Aperitif, bevor sich die Gruppe dann per Pferdekutsche zum „Weinbergshäusle“ aufmachte. Dort wartete die Winzerin mit kleinen Leckereien und Weinspezialitäten. Nach kurzer Rast ging die Rundfahrt durch das malerische Fachwerkstädtchen Prichsentadt weiter, dem Höhepunkt des Abends entgegen.

Für den hatten die beiden Farbfans, als die sich Alexander und Elke Lück selbst bezeichnen, ein Experiment arrangiert: Den historischen Gewölbekeller stattete Alexander Lück mit spezieller Lichttechnik aus, sodass er den Raum per Fernbedienung in rotes, blaues, gelbes oder grünes Licht tauchen konnte. Die Wirtin schenkte die Weine als Probenfolge ins Glas. Mit jeder neuen Flasche wechselte auch die Farbe des Lichts. Die Gäste probierten und beschreiben, wie sich der Geschmack am Gaumen anfühlt.

Die Ergebnisse waren recht unterschiedlich. Dem einen schmeckte der Wein besonders gut, den er bei rotem Licht verkostet hatte. Er wurde oft als beerig beschrieben. Andere bevorzugten den bei grüner Beleuchtung; er wurde als frischer und spritziger empfunden.

Der Wein war immer der gleiche, aber je nach der Farbe der Beleuchtung hatten die Teilnehmer ein anderes Geschmacksempfinden.
Der Wein war immer der gleiche, aber je nach der Farbe der Beleuchtung hatten die Teilnehmer ein anderes Geschmacksempfinden.


Die Überraschung kam zum Schluss: Alle waren der Überzeugung, in den Flaschen seien unterschiedliche Weine gewesen. Doch Alexander Lück lüftete das Geheimnis, dass den ganzen Abend über derselbe Wein ausgeschenkt worden war. Nur die Farbe des Lichts hatte gewechselt und damit die Wahrnehmung des Geschmacks beeinflusst. Wie man sich doch täuschen kann. Nun war allen klar, welchen Einfluss Farben auf Menschen haben.

Damit die Erinnerung an dieses einmalige Erlebnis nicht zu schnell verblasst, stellte Alexander Lück für die Teilnehmer ein kleines Fotobuch zusammen. Mit den Bildern kann jeder seinen Freunden über den spektakulären Abend berichten.

Kunden mit neuen Ideen zu überraschen und zu animieren, an den unterschiedlichsten Veranstaltungen teilzunehmen, gehört bei Lück zum Geschäftsmodell. So gab es auch eine Fahrt in den Schwarzwald zu seinem Küchenhersteller. Mit Erfolg: Von vier teilnehmenden Paaren waren zwei sofort zum Auftrag bereit, verrät er. „Bei der Planung unserer Events achten wir aber darauf, dass sie in Verbindung zu unserem Geschäft stehen“, erklärt Alexander Lück.

Für die Neukundenakquise hat er ebenfalls etwas im Programm. Da Lück als ganzheitlicher Wohnberater auf regionalen Wohnmessen wie der UFRA in Schweinfurt oder der Mainfrankenmesse in Würzburg eine gewisse Alleinstellung genießt, nutzt er diese Gelegenheit, um sich zu präsentieren. Den Erfolg bemisst er allerdings nicht direkt am Messegeschäft. Denn er hat die Erfahrung gemacht, dass neue Kunden teilweise erst Monate später vorbeikommen. Deshalb macht Lück auf der Messe auch Werbung für seinen Infotag zwei Wochen später. Die Leute sollen in die Ausstellung nach Prichsenstadt kommen. Dieser Tag, als Event stilvoll aufgebaut, wird außerdem in Printmedien und im Radio beworben. Stammkunden erhalten eine persönliche Einladung.

Der Wein war immer der gleiche, aber je nach der Farbe der Beleuchtung hatten die Teilnehmer ein anderes Geschmacksempfinden.
Der Wein war immer der gleiche, aber je nach der Farbe der Beleuchtung hatten die Teilnehmer ein anderes Geschmacksempfinden.


Bis zu 100 km Anfahrt nehmen Besucher aus der Region Steigerwald / Rhön / Spessart dann auf sich, um sich bei Lück umzuschauen, sich inspirieren zu lassen und mit anderen Gästen ins Gespräch zu kommen. „Hier sind wir mit sichtbarer Kompetenz noch kompletter als auf dem Messestand“, weiß der Raumausstatter.

Wohnzimmer, Esszimmer, Schlafzimmer, Büro, aber auch Küche und neuerdings Bäder – ohne Fliesen – plant und richtet Lück ein. Für die Planung erstellt Alexander Lück ein Servicebuch mit handkolorierten Detailzeichnungen, Mustern und Finanzierungsplan, das der Kunde unabhängig von jeder Handwerksleistung erhält – und bezahlt. Mit dem ganzheitlichen Planungskonzept hat er dann die Freiheit, Aufträge an jeden beliebigen Handwerker zu vergeben oder Teile selbst auszuführen. Doch in den meisten Fällen geht der Auftrag an Lück; dann braucht sich der Auftraggeber um nichts weiter zu kümmern.

„Der Neubau und Umzug von Volkach nach Prichsenstadt war in jedem Fall ein Gewinn“, sagt der Raumgestalter. Seit 2012 ist er hier neben seinem Wohnhaus mit einer Ausstellung ohne Ladengeschäft angesiedelt. Der Neubau hat ihm Gestaltungsfreiheit gebracht, mehr Tageslicht und Raumhöhe. Lück war wichtig, eine Wohlfühlatmosphäre zu schaffen, um die Kunden in Ruhe beraten zu können. Das unterstützt ein hochfloriger Teppichboden, der sich als neutraler Bodenbelag durch die ganze Ausstellung zieht.

Nur im Küchenbereich liegt ein kleiner Einsatz mit Lederfliesen. Das ist außergewöhnlich, aber Besonderheiten präsentieren die Lücks, um zu zeigen: Alles ist machbar. Die Dunstabzugshaube mit Randabsaugung unter dem Kochfeld, wird bei Kochshows ebenso bestaunt wie der in die Schranktür integrierte Tablet-PC, der Rezepte liefert und Musik ertönen lässt.

Technische Lösungen sind für den Planer immer eine Herausforderung, manche entwickelt Alexander Lück selbst. Dazu gehören Lichtobjekte, mit denen er bei seinen Konzepten eine gedämpfte Stimmung im Raum erzeugt. An den Keilrahmen, die mit Stoffbahnen im Digitaldruck bespannt sind, tüftelte er mit Akribie, bis das Licht der LED diffus und nicht punktuell hindurch leuchtete. Hinter einigen Exponaten steckt sogar ein Geheimnis, das der Erklärung bedarf – wie bei dem Spiegel, der ein Fernseher ist. Oder dem beheizten Spiegel, der im Bad für klare Sicht sorgt.

Für individuelle Einrichtungslösungen in seinen Planungen schätzt Alexander Lück die Zusammenarbeit mit der Einkaufskooperation Möbel-Zentral-Einkauf MZE/2HK. Er ist Mitglied in deren Fachgruppe „Der Textile Einrichter“. Hier kann er auf einen Lieferantenpool für alle Warengruppen zurückgreifen und das Fortbildungsprogramm nutzen. Zuletzt hat sich der ganzheitliche Einrichter dort in Sachen professioneller Lichtplanung weitergebildet.



Raumgestaltung Lück


bettenfachhaendler
Vorbildliches Kundenevent des Jahres 2015
Raumgestaltung Lück
Raumgestaltung Lück
Lauber Straße 10
97357 Prichsenstadt
Email: raumgestaltung-lueck@t-online.de
Telefon: 09383/99 49 43
Adresse auf Karte zeigen