Werkhaus
Stellenmarkt

Heimtex Star
Sponsoren
2017

2HK
Akzo Nobel
Anker
Amtico
AS Creation
Brillux
Caparol
Decor Union
Designflooring
duefa
Erisman
FHR
Forbo
Geos
Heimtextil
Hunter-Douglas
Jab-Anstoetz
Joka
Marburg
MEGA
MHZ
Rasch Tapeten
Rasch Textil
Object Carpet
Object Floor
Repac
Südbund
Vorwerk
Wineo

Teppichhaus Behrens GmbH - Gelungener Umbau / Renovierung 2016

Teppichhaus Behrens, Bremerhaven

Teppichhaus Behrens, Bremerhaven

Das Glück des Tüchtigen


Mark Burkhardt ist mit seinem Teppichhaus Behrens an einen neuen Standort gewechselt. Zuvor musste die Immobilie umgebaut und saniert werden. Mit einem überzeugenden Konzept, guter Planung und hohem Arbeitseinsatz, aber auch der Bereitschaft, sich Expertenrat von außen einzuholen, hat das geklappt. Alte und viele neue Kunden frequentieren das modern gestaltete Geschäft. Vorbildlich nennt Jab Anstoetz diesen Umbau und die Jury vergibt den Heimtex-Star in dieser Kategorie nach Bremerhaven.


Glückliche Fügung? Zufall? Würde man damit die Entwicklung des Bremerhavener Teppichhauses Behrens in den vergangenen knapp anderthalb Jahren begründe, täte man allen Beteiligten Unrecht – allen voran Eigentümer Mark Burkhardt. Für den 43-Jährigen gilt eher das Sprichwort vom „Glück des Tüchtigen“. Denn der gelernte Einzelhandelskaufmann und Raumausstattermeister hat dem ehemals elterlichen Betrieb durch einen geschickten Standortwechsel beste Zukunftsaussichten gesichert.

Der Vater von zwei Kindern war schon seit Längerem mit dem alten Firmensitz unzufrieden. Die Lage in der Hafenstraße im Stadtteil Lehe war schlecht. Die Räumlichkeiten auf mehreren Etagen hatten niedrige Decken, waren verwinkelt und unübersichtlich. Zudem fehlte der rote Faden, die Ordnung in der Ausstellung sowie ausreichend Parkplätze vor der Tür.
Gegründet wurde das Geschäft bereits 1905. Burkhardt’s Vater übernahm es 1982 aus der Insolvenz; er war dort bereits rund zwei Jahrzehnte beschäftigt gewesen. Vor 15 Jahren stieg dann Mark Burkhardt als Gesellschafter ein und ist inzwischen alleiniger Eigentümer. Produktschwerpunkte des Unternehmens mit einem Jahresumsatz von 1,35 Mio. EUR im Jahr 2014 sind Boden, Deko und Gardine sowie Sonnenschutz. 30 % erwirtschaftet man im Objektgeschäft, den Großteil aber durch Aufträge von privat. Burkhardt beschäftigt Bodenleger, Raumausstatter, Rolladenbauer, Verkäufer und Buchhalter. Er selbst ist ein Macher; aber auch jemand der alles ganz genau plant, jedes Aufmaß beim Kunden selbst macht und für die eigene Firma von 5 bis 21 Uhr auf den Beinen ist. Seinen Angestellten lässt er viel Freiheit und überträgt ihnen Verantwortung in ihren Bereichen. Das nach außen hin selbstbewusst beworbene Motto des Hauses ist: „Wir können nur gut“.

Teppichhaus Behrens, Bremerhaven
Das Teppichhaus Behrens residiert jetzt an einer wichtigen Zufahrtsstraße in die Bremerhavener Innenstadt. Hier kommen täglich durchschnittlich 6.000 Pkw vorbei. Parkplätze gibt es direkt vor der Tür und am angrenzenden Einkaufszentrum.



Ob unter seinem Vater oder jetzt unter seiner Leitung – schon immer lief das Geschäft auskömmlich. In den vergangenen Jahren stellte Burkhardt allerdings fest, dass sich die Unternehmensstrategie grundsätzlich ändern müsse, um sich als klassischer Raumausstatter im stärker umkämpften Markt auch in Zukunft behaupten zu können. Er, der für gewöhnlich selbst macht und tut, holte sich Expertenrat von außen und beauftragte seinen Steuerberater, der auch Unternehmensberater ist, den Betrieb einmal komplett zu durchleuchten. Die wesentliche Erkenntnis daraus: Ein neuer Standort musste her. Das Teppichhaus verfügt zwar über eine Kartei mit 6.000 Stammkunden. „Das ist aber für keinen Betrieb ein Garant für kontinuierlich gute Geschäfte. Man braucht neue Kunden“, stellt Burkhardt fest.

Das Netzwerken hat geholfen

Zur gleichen Zeit als Burkhardt und sein Unternehmensberater intensiv über die zukünftige Ausrichtung brüteten, stand die Verlängerung des Mietvertrags an. Das schien die Gelegenheit zu sein für einen Umzug. Doch relativ kurzfristig ein geeignetes Objekt in attraktiver Lage zu finden, stellte den Raumausstattermeister vor eine große Herausforderung.

Burkhardt ist in Bremerhaven gut vernetzt durch Mitgliedschaften und Engagement in Zusammenschlüssen und Organisationen wie Wirtschafts- und Unternehmerverbänden. Über diese Kanäle erfuhr er, dass eine Gewerbeimmobilie an einer der wichtigen Zufahrtsstraßen in die Bremerhavener Innenstadt zu vergeben sei. Das 800 m² große Grundstück liegt direkt am gut situierten Wohngebiet Bürgerpark, weist ein Verkehrsaufkommen von 6.000 Pkw/Tag auf und verfügt neben den sechs Parkplätzen direkt vor dem Haus über 500 weitere am angrenzenden Einkaufszentrum. Innerhalb eines halben Jahres ab dem ersten Vor-Ort-Termin zog der Betrieb an den neuen Standort an der Schiffdorfer Chaussee. Die Eröffnung mit rund 1.500 Gästen und Besuchern fand an zwei Tagen Anfang Oktober 2014 statt.
Doch bevor es soweit war, mussten erhebliche Umbaumaßnahmen im neuen Gebäude durchgeführt werden, das bisher eine Videothek beherbergt hatte. Sie beliefen sich inklusive Kaufsumme, Nebenkosten und Investitionen in Umbau, Renovierung und Anbau auf rund 850.000 EUR.

Diese Investitionen wurden mit Hilfe von örtlichen Geldinstituten finanziert. „Den Entscheidern dort haben wir realistische Zahlen vorgelegt, die im Rahmen eines Gesamtkonzeptes beschreiben, was innerhalb der ersten fünf Jahren konkret passieren soll. Eingearbeitet war immer ein finanzieller Puffer von 10 %“, beschreibt Burkhardt. Das war die Basis für die Finanzierungszusage. Dass diese dann relativ problemlos und zügig erteilt wurde, führt der Familienvater auch darauf zurück, dass er über sein geschäftliche Netzwerk gut bekannt sei in der Stadt und Region und ihm grundsätzlich Vertrauen entgegengebracht werde. Den Umzug hatte Burkhardt im Vorfeld in der Lokalpresse bekanntgegeben. Seine jährliches Werbebudget summiert sich auf 150.000 EUR. Alle Kunden wurden per Post oder E-Mail informiert. Der alte Standort war bis einen Tag vor der Neueröffnung geöffnet.

Das neue Geschäft ist kaum mit dem alten zu vergleichen. Auf zwei Etagen ist die Ausstellung hochwertig, hell, einladend sowie übersichtlich konzipiert und gestaltet. Im oberen Bereich bestimmt der Sonnenschutz die Fläche. Dort gibt es mehrere gemütliche Sitz- und Beratungsecken. Im Erdgeschoss stehen Bodenbeläge und Stoffe mit einem Schwerpunkt auf Jab Anstoetz im Mittelpunkt.

Mit den Umsätzen weit über Plan

Burkhardts neues Konzept ist bereits nach dem ersten Jahr in der Schiffdorfer Chaussee aufgegangen: Das Neukunden-Geschäft sei enorm gewachsen. Die geplanten Umsatzsteigerung von jährlich 10 % innerhalb der ersten fünf Jahre habe man bereits nach zwölf Monaten fast erreicht. Für 2015 rechnet Burkhardt mit einem Umsatz in Höhe von rund 2 Mio. EUR.

Teppichhaus Behrens, Bremerhaven
Im oberen Bereich bestimmt der Sonnenschutz die Fläche. Dort gibt es Sitz- und Beratungsecken für Gespräche, zum Verweilen und sogar zum Fernsehen.


Rückblickend räumt Burkhardt ein, dass man nach Möglichkeit lieber neu bauen sollte als im Bestand zu renovieren. Denn der Aufwand sei im Verhältnis gesehen geringer. Aber ob Neubau oder Renovierung – Kollegen, die Ähnliches planen, rät er vor allem zu drei Dingen: Eine gute und vor allem zeitlich realistische Planung zu machen, sich nicht davor zu scheuen, Expertenrat von außen einzuholen und vor Ort zu netzwerken, um immer gut informiert zu sein und um das Vertrauen in die eigene Person zu stärken. Dann hat der Tüchtige auch das nötige Quäntchen Glück.



Teppichhaus Behrens GmbH


bettenfachhaendler
Gelungener Umbau / Renovierung des Jahres 2016
Teppichhaus Behrens GmbH
Teppichhaus Behrens GmbH
Schiffdorfer Chaussee 26
27574 Bremerhaven
Email: info@behrens-raumausstattung.de
Telefon: 04 71/ 45 33 7
Telefax: 04 71/ 41 61 09
Adresse auf Karte zeigen