Werkhaus
Stellenmarkt

Parkett Star
Sponsoren
2017

Bauwerk
Bona
Domotex
Eurobaustoff
Haro
Hagebau
Holzland
Kaehrs
Jordan
Mapei
Meister
Pallmann
Parador
Prinz
VDP
Thomsit
Uzin
Wulff

Bauer GmbH & Co. - Bestes Kundenevent im Handwerk 2014

Bauer, Motten/Kothen

Bauer, Motten/Kothen

Fußboden Bauer gewinnt Triple

In diesem Jahr erhält Fußboden Bauer aus dem bayerischen Motten-Kothen den Parkett Star zum dritten Mal in Serie. Das 5o-jährige Firmenjubiläum ist diesmal der Grund. "Wir feiern richtig oder gar nicht", war für Geschäftsführer Klaus Bauer die Devise und machte den Anlass zu einem herausragenden Kundenevent. Es wurde viel geboten an den zwei Tagen, doch das Highlight war wohl Fußball-Legende Thomas Strunz, der mit den Gästen locker über sein Leben zwischen Bundesliga und Nationalmannschaft plauderte.

Bauer, Motten/Kothen
Mit dem ehemaligen Nationalspieler Thomas Strunz hatte Klaus Bauer einen besonderen Stargast zum Firmenjubiläum verpflichten können.
Was macht Thomas Strunz ?", wird Klaus Bauer immer wieder gefragt, wenn er irgendwo hinkommt. Der Auftritt des Ex-Nationalspielers bei seinem Firmenjubiläum war für das Marketing seines Parkett- und Bodenleger-Betriebes in der Rhönregion ein Erfolg, weit über das Ereignis hinaus. "Dass Fußboden Bauer 50 Jahre alt wurde, wissen die meisten nicht mehr", sagt der Firmenchef, aber dass Strunz da war, sei im Gedächtnis geblieben. Dadurch personifiziere sich so ein Event und schaffe Vertrauen. Zusammen mit seinem Bruder Christoph, der die "Software" unter Kontrolle hat, leitet er als Parkettprofi den väterlichen Betrieb seit 15 Jahren. Eine Erfolgsstory mit inzwischen europaweiten Aufträgen. Da ist es naheliegend, das Firmenevent im gleichen Niveau zu feiern und so den Kunden und Geschäftspartnern danke zu sagen.

Insgesamt 600 Besucher kamen an den zwei Tagen nach Kothen. Der Start am Freitagabend mit Ehrengästen und Laudationen offizieller Vertretern der Branche und Politik fand ihren nächtlichen Höhepunkt in einem fulminanten Feuerzauber. Die brennende 50 im in einem Fußballtor schlug zugleich die Brücke zum nächsten Tag. Trotz der kurzfristig vorverlegten Sprengung der Sinntalbrücke auf der A7, einem medialen Großereignis mit Sperrung der Zufahrtswege, fanden die Besucher ihren Weg zu Fußboden Bauer.

Fußball-Star Thomas Strunz lief Samstag pünktlich um 12 Uhr über den roten Teppich zum Festzelt Zum Schmelzhof 18, dem Firmensitz. Locker plauderte er mit Klaus Bauer auf der Bühne. Als der Fußballer von seinem irrealen Luxusleben als Nationalprofi erzählt, aber auch von den Tiefen, die es dabei wegzustecken gibt, war nicht nur die örtliche Fußballmannschaft mit leuchtenden Augen und offenen Ohren dabei. Zusammen mit den Gästen begab sich der Sportler dann auf den Trainings-Parcour im Freien. Er war beim Segway-Rennen mit dabei und ließ sich auch auf ein Vergleichsschießen an der Torwand ein. Mit einem kräftigen Schlag auf den Punchingball am Boxtrainer machte er deutlich, wo der Hammer hängt. Unermüdlich war seine Geduld beim Unterschreiben von Autogrammen und Beantworten von Fragen. Sympathisch, bodenständig und kein bisschen arrogant, war der Tenor der Gäste am Ende des Tages. So freute sich auch die Siegerin des Fußboden-Bauer-Gewinnspiels auf ein Bundesligaspiel in der VIP Loge der Allianzarena, dem Abendessen mit ihm und dem anschließenden VIP-Besuch bei Doppelpass, der Fernsehsendung bei Sport 1, die Strunz moderiert.

50 Jahre Bundesliga – 50 Jahre Fußboden Bauer, das brachte Klaus und Christoph Bauer auf die Idee, Thomas Strunz als Stargast einzuladen. Während der Bau in München gab es die ersten persönlichen Kontakte mit Thomas Strunz, der auch Werbeträger für Uzin ist. "Binnen 10 Minuten war alles geklärt," sagt Klaus Bauer, "der Termin passte in seinen Zeitplan und er hatte Lust, zu uns kommen."

Auch Klaus und Christoph Bauer haben sich als Team bewährt. Seit 1999 leiten die beiden das Unternehmen, das 1963 vom Vater Ottmar Bauer gegründet wurde. Jeder bringt seine Kompetenz ein. Klaus Bauer, der als Geschäftsführer zugleich die juristische Verantwortung übernimmt, betont, das Handwerk sei ihm schon in die Wiege gelegt worden. Parkettlegermeister, Restaurator, Sachverständiger, Buchautor und Betriebswirt im Handwerk machen Ihn zum Fachmann auf der Baustelle. Christoph, studierter Wirtschaftler und Marketingfachmann, wollte sein Können eigentlich nur drei Jahre in den Familienbetrieb einbringen, um dann wieder in die Industrie zurück zu gehen. Er schreibt Computerprogramme und übernimmt organisatorische Aufgaben. Sie spielen ihre Pässe so perfekt, dass sie den Betrieb auch weiter gemeinsam führen wollen. Dabei ist ihr Ziel nicht, über Masse zu wachsen, sondern mit Qualität und neuester Technik weiter am Ball zu bleiben.

"Neue Kunden sind oft überrascht von der Vielfalt und der modernen Gestaltung unserer Ausstellung", sagt Christoph Bauer. Das hätten sie in einer so ländlichen Region mitten in der Rhön nicht erwartet. Besonders das virtuelle Designstudio, bei dem individuelle Räume von der Wand über das Mobiliar bis zum Boden per Computer-Animation gestaltet werden können, hilft vielen bei der Entscheidungsfindung. Die meisten Neukunden finden den Weg zu Fußboden Bauer über eine Empfehlung. Dabei sind vom bodenständigen Landwirt bis zum Milliardär alle Einkommensklassen vertreten. Entsprechend interessant sind die Aufträge: Von dem Hotel auf Juist, zu dem das Material mit dem Pferdefuhrwerk gebracht wurde, bis hin zum Wiederaufbau einer zerfallenen Burg, die mit historischen Böden ausgestattet werden sollte. Auch Auslandseinsätze wie ein Villenbau auf der Ile of Man waren dabei.

Bauer, Motten/Kothen
Spektakulär: Die brennende 50 in einem Fußballtor.
Im Marketing auf Kooperation und Empfehlung zu setzen hat sich für Fußboden Bauer längst bewährt. In der Marketingkooperation "Sinnreich", einem Verbund aus acht regionalen Firmen, organisierten die Bauers öfter Kundenevents. Zu diesen Veranstaltungen, wie zum Beispiel einem kulturell hochkarätigen Tanzspektakel auf der Wasserkuppe, dem Hausberg der Rhön, lud jedes Mitglied seine besten Kunden ein. Heute ist mit "Werk 9" eine Nachfolgekooperation geschaffen worden, deren Ziel die Umsetzung von Wohnraumideen aus einer Hand ist. Die Einweihung der Ausstellungsräume auf dem ehemaligen Militärgelände eines Hubschrauberlandeplatzes bei Fulda wurde selbstverständlich wieder zur attraktiven Kundenveranstaltung ausgebaut. Die Chance, dabei mit einem Hubschrauber zu fliegen, lockte jede Menge Besucher an und brachte mediale Aufmerksamkeit.

Die Auftragslage für die 15-köpfige Mannschaft bei Fußboden Bauer ist gut. Weitere Projekte, wie auch der Ausbau von "Werk 9" sind in der Planung.

Nachsatz: Wer das Event mit Thomas Strunz im Netz ansehen möchte, kann dies bei You Tube "50 Jahre Fussboden Bauer" aufrufen oder auf der mit einem Parkett Star ausgezeichneten Internetseite des Unternehmens.



Bauer GmbH & Co.


bettenfachhaendler
Bestes Kundenevent im Handwerk des Jahres 2014
Bauer GmbH & Co.
Bauer GmbH & Co.
Zum Schmelzhof 18
97786 Motten - Kothen
Email: info@fussboden-bauer.de
Telefon: 09748 – 92 30
Adresse auf Karte zeigen