Werkhaus
Branchendatenbank

Parkett Star
Sponsoren
2017

Bauwerk
Bona
Domotex
Eurobaustoff
Haro
Hagebau
Holzland
Kaehrs
Jordan
Mapei
Meister
Pallmann
Parador
Prinz
VDP
Thomsit
Uzin
Wulff

Schreinerei Josef Eham GmbH - Bester Internetauftritt im Handwerk 2014

Schreinerei Josef Eham GmbH, Hausham

Schreinerei Josef Eham GmbH, Hausham

Eham – aus anderem Holz

Es knistert wieder einmal. Überall ist die elektrisierende Atmosphäre kurz vor der Eröffnung zu spüren. Dass sich der ursprünglich anvisierte Novembertermin um einige Wochen verzögert, tritt in den Hintergrund, denn längst zeichnet sich Großes in der mit einer exklusiven Bodenabteilung ausgestatteten Schreinerei Eham ab. Auch die Umbauarbeiten werden in den nicht minder sehenswerten Internetauftritt unter www.eham.de einfließen, für den das Unternehmen in der Kategorie Handwerk mit dem Parkett Star 2014 ausgezeichnet wurde.

Schreinerei Josef Eham GmbH, Hausham
An Einfällen, Ideen und Visionen hat es dem Schreinermeister nie gemangelt. Das spiegelt sich auch in seinem eindrucksvollen Internetauftritt wider.
Ähnlich wie VW in seiner Gläsernen Manufaktur in Dresden Vorbeifahrenden schon von der Straße einen Einblick in sein Heiligstes gewährt, gibt auch Inhaber Josef Eham künftig den Blick über eine schalldämmende Panoramscheibe aus dem Showroom in die Fertigung frei – auf die handwerkliche Bearbeitung von Schrankelementen, Küchenarbeitsplatten und Parkettdielen. Um rund 300 m2 wird die bislang schon großzügig geschnittene Bodenausstellung auf insgesamt 800 m2 ausgebaut.

Die Maßnahme gehört zum Konzept, denn Transparenz ist Firmengründer und Ideenproduzent Josef Eham wichtig. Durch die freie Sicht auf den Umgang mit seinem liebstem Werkstoff Holz sollen Kunden die erbrachte handwerkliche Leistung und das kreierte Produkt im wahrsten Sinne des Wortes wertschätzen können.

Erst 2001 hatte das Unternehmen das auf der grünen Wiese in Hausham zwischen Schlier- und Tegernsee und München nach eigenen Entwürfen im rustikal-exklusiven Stil der Region gebaute Firmengebäude bezogen. Nun soll hier die größte Bodenausstellung der Region eröffnet werden.

"Vergleichbares gibt es im Umkreis von 100 Kilometern nicht", erläutert Eham seine Pläne. "Daher wird sich unser Angebot bei Kunden herumsprechen." Empfehlungen sind die Strategie, auf die Eham zeit seines unternehmerischen Arbeitens gesetzt hat. Werbung, Flyer, Radiospots – all das ist nicht seine Welt. Dieses Rezept hat ihm schon sehr früh die Aufmerksamkeit gehobener Kundenkreise eingebracht.

Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und der Unterhaltungsbranche setzen auf die Beratung und das Know-how des Unternehmens, das alle Aufträge ohne großes Tamtam und völlig unprätentiös ausführt – in München und rund um den Tegernsee. Auch Villen in Kitzbühel oder Chalets in den Höhenlagen der österreichischen Alpen gehören zu Kernprojekten, ebenso wie Zweitwohnsitze auf Sylt. Der Mann scheint die Position auf der Sonnenseite des Lebens gepachtet zu haben.

"Meine Frau sagt immer, du hast schon oft einen Schutzengel gehabt." Doch das ist nur die halbe Wahrheit, denn man kann das Glück auch zwingen. Fragt man Eham, gehören Risikobereitschaft und eine gehörige Portion Wahnsinn unbedingt zu einem erfolgreichen Unternehmersein dazu. Beides prägt ihn. "Was mich stark gemacht hat, ist dass es immer vorwärts geht. Würde ich jemals spüren, dass nichts Neues mehr entstehen kann, würde ich sofort aufhören."

An Einfällen, Ideen und Visionen hatte es dem gelernten Schreinermeister nie gemangelt. Mit dem Meisterbrief in der Tasche startete Eham 1985 mit einer kleinen Werkstatt im Stadl eines alten Bauernhofs. Die ersten Aufträge – Dachstuhlarbeiten und Deckenvertäfelungen – rekrutiert er aus seinem Freundeskreis. Bald baute Eham ganze Blockhäuser. Der Boden, als zentrales Einrichtungselement eines jeden Hauses, hat ihn allerdings schon in den Anfangsjahren interessiert. Den Beginn einer neuen Denkweise markierte das erste Treffen mit Torben Hansen, dem Mitgründer und Geschäftsführer von Schotten & Hansen.

Schreinerei Josef Eham GmbH, Hausham
Nach eigenen Entwürfen auf der grünen Wiese gebaut. Die Bodenausstellung wird jetzt um 300 m² auf 800 m² erweitert.
"Gemeinsam haben wir eine Zeitlang viele Produkte kreiert und Oberflächendekore entworfen", sagt Eham rückblickend. Das war gewissermaßen eine Initialzündung. Plötzlich entstand eine eigene Bodenphilosophie für exklusive Dreischichtdielen mit eigenen Farben und einer selbst entwickelten Oberflächenhaptik. Die meisten Ideen flossen in Prototypen ein, aus denen sich im Laufe weniger Jahre angesichts ungebremster Neugierde, Experimentierfreude und einem hohen Qualitätsbewusstsein ein breit und tief gefächertes Portfolio entstand – die erste Bodenausstellung im neuen Firmengebäude in Hausham.

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal hat sich Eham mit der Aufbereitung und Veredlung alter Eichenhölzer zu einem Programm exklusiver Antik-Dielen geschaffen. Europaweit kauft Eham die Bestände auf: Ausrangierte, uralte, sonnengebleichte Scheunenbretter und Dachbalken, die ein komplettes Jahrhundert ihrer Funktion nachgekommen sind. In einem speziellen Verfahren wird das Holz nachbehandelt und zu antiken Dielen aufgewertet. Dem Pro7-Wissenschaftsmagazin Galileo war dieses Thema bereits einen Beitrag wert.

Besonders reizvoll sind diese Antik-Dielen-Böden, weil es Ehams Holzspezialisten gelingt, die alten Oberflächen zu erhalten. "So wie unsere Haut mit den Jahren die eine oder andere interessante Falte erhält, unterliegt auch die Oberfläche einer 200 Jahre alten Eiche Abnutzung und Alterung", so Eham. "Das macht das Holz zugleich ausgesprochen interessant." Der wachsende Wunsch seiner Kundenklientel nach hochwertigen und vor allem individuellen Raumlösungen kam Eham dabei wie gelegen.

Auf diesen Bedarf zielt auch das dritte Segment im Eham-Boden-Portfolio ab, die Massivholzdielen – zumeist aus Eiche, 15 mm stark, 30 cm breit und zwischen drei und sechs Meter lang. Obendrein aufbereitet in ausgefallenen Oberflächendekoren. Auch dieses so genannte Schlossdielen-Programm ist eine Spezialität aus dem Hause Eham – und patentiert.

In der Konzeption war Thomsit, die Fußbodenspezialmarke von Henkel, ein wichtiger Partner. "Massivholzdielen von solchen Dimensionen sind nicht leicht zu verlegen", sagt Eham. "Thomsit hat uns in punkto Klebstoff und Verarbeitungsweise beraten, so dass wir die bauaufsichtliche Freigabe für das gesamte System erhalten haben. Das war speziell für diese Linie essentiell."

Die Leidenschaft für den Fußboden war zugleich der Türöffner zu anderen Gewerken. "Mit unseren hochwertigen Böden haben wir den perfekten Einstieg in den gesamten Innenausbau erhalten", sagt Eham. Der Zusammenhang ist klar: "Der Boden ist etwas Elementares. Inventar kann man mit der Zeit austauschen, aber den Boden macht man lieber gleich richtig gescheit", sagt der 55-Jährige.

Inzwischen stehen die Geschicke der rund 70 Mitarbeiter zählenden Firma (plus zehn Auszubildende) auf vier soliden Säulen: Boden, Küche, Innenarchitektur und Schreinerei. Alle Bereiche werden eigenständig geführt, sind unter dem Firmendach allerdings eng miteinander verzahnt.

Die Fachabteilung Küche konzipiert beispiels-weise komplette Kücheneinrichtungen. Die Schreinerei fertigt die einzelnen Elemente und die Fachabteilung Küche baut sie ein – häufig Hand in Hand mit den firmeneigenen Kollegen aus der Abteilung Inneneinrichtung, die Aufgaben in benachbarten Räumen für ein Objekt übernehmen. Ob die Firma Eham die Gesamtplanung übernimmt, ist kundenabhängig. "Sind wir davon überzeugt, dass unsere Ideen für den jeweiligen Auftraggeber die richtigen sind, übernehmen wir die Planung", erläutert Eham. "Haben wir dagegen das Gefühl, ein externer Innenarchitekt wäre der geeignetere Ansprechpartner, ziehen wir diesen als Partner hinzu. Niemals jedenfalls bieten wir unseren Kunden Leistungen von der Stange, sondern suchen immer nach einer für ihn genau passenden, stilvollen Haute-Couture- Lösung." Auch dieser Ansatz spiegelt sich im Firmenslogan wider: Eham – aus anderem Holz.



Schreinerei Josef Eham GmbH


bettenfachhaendler
Bester Internetauftritt im Handwerk des Jahres 2014
Schreinerei Josef Eham GmbH
Schreinerei Josef Eham GmbH
Eckart 24
83734 Hausham
Email: info@eham.de
Telefon: 08026 - 9747 – 0
Adresse auf Karte zeigen