Werkhaus
Branchendatenbank
Branchen-Planer

Adam Matheis:

Dem nachhaltigen Gedanken verpflichtet

Adam Matheis GmbH & Co. KG

Poststraße 131
D-73054 Eislingen
TelefonTelefon: 07161 / 80 02-0
TelefaxTelefax: 07161 / 80 02-24
eMaileMail: schlafgut@matheis-textilgruppe.de
InternetInternet: www.schlafgut.com
Karte zeigenAdresse auf Karte zeigen
Das vergangene Jahr konnte die Matheis Textilgruppe mit einem Plus im Umsatz abschließen, "vor allem dank unserer permanenten Lieferfähigkeit", wie Geschäftsführerin Dr. Ursula Matheis-Mödinger auf der Heimtextil erklärte. Und auch die Messe selbst lief für das Unternehmen gut. Durchweg positive Resonanz gab es dort vor allem für den durch das Unternehmen initiierten Code of Care.

Der Code of Care wurde im vergangenen Jahr ins Leben gerufen, als Reaktion auf das steigende Bewusstsein des Handels und der Konsumenten für nachhaltig hergestellte Produkte. Dieser Nachhaltigkeit fühlt man sich bei Matheis verpflichtet. "Kunden die der Marke Schlafgut vertrauen, lassen uns in den privatesten aller Wohnbereiche eintreten: Ihr Schlafzimmer. Sie erleben unsere Produkte Nacht für Nacht hautnah" erzählt Thomas Heinlin, Vertriebs- und Marketingleiter bei Matheis. Aus diesem Grund ist sich die Firma ihrer Verantwortung bewusst und es besteht ein hoher eigener Anspruch an das, was getan wird und wie es getan wird.

Mit der im November 2016 gestarteten Schlafgut-Nachhaltigkeits-Initiative Code of Care 2020 möchte das Unternehmen sein ganzheitlich nachhaltiges Denken, Handeln, Produzieren und Wirtschaften ins Zentrum seiner Firmenphilosophie stellen. Das ist das erklärte Ziel bis 2020. Ein erster Schritt ist zum Beispiel, dass man mit der "Made in Green"-Zertifizierung den Entstehungsprozess der Produkte transparent für Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner macht. Der besondere, nachhaltige Entstehungsprozess von Schlafgut Textilien soll die hochwertigen Produkte auch im Bewusstsein der Kunden wertvoll, spür- und erlebbar machen.

Diese Wertigkeit muss sich dem Unternehmen zufolge im Sinne gelebter Nachhaltigkeit auf drei Ebenen widerspiegeln: ökonomisch, ökologisch und sozial.Dass dies kein Lippenbekenntnis ist, belegt die Tatsache, dass man mit dem "Made in Green"-Siegel von Oeko-Tex konsequent einen weiteren Schritt im Rahmen der Schlafgut-Nachhaltigkeits-Initiative gegangen ist. Ein aktuelles Beispiel für den Nachhaltigkeitsgedanken ist die gründliche Renovierung des Verwaltungsgebäudes in Eislingen, die im vergangenen Jahr abgeschlossen wurde. Auch dort wurde Wert auf einen nachhaltigen Umbau gelegt, hob Matheis-Mödinger hervor.

Der Schritt zur Zertifizierung "Made in Green" sei dem Unternehmen allerdings nicht sonderlich schwer gefallen, da man sowieso schon sehr nachhaltig gearbeitet habe, berichtet Matheis-Mödinger. Durch die Zertifizierung sind daher keine zusätzlichen Kosten entstanden, sodass auch die entsprechend zertifizierten Artikel keine Preiserhöhung erforderten.

Der Markt springt auf den Nachhaltigkeitsgedanken in der Produktpalette an. Mit ihrem Gespür für Trends und aktuelle Bedürfnisse stellte die Matheis Textilgruppe in Frankfurt das neue Organic-Cotton-Jersey Spannbetttuch vor. Das besonders nachhaltig produzierte Betttuch mit "Made In Green by Oeko-Tex"-Zertifizierung fand großen Anklang bei den Messebesuchern und die Nachfrage steigt weiter. Die verarbeitete Bio-Baumwolle wird nach umweltschonenden Kriterien absolut schadstofffrei angebaut. Die Weiterbehandlung und Verarbeitung, bis hin zum fertigen Endprodukt erfolgt unter den strengen Kriterien des Global Organic Textile Standards (GOTS). Durch die "Made in Green by Oeko-Tex"-Zertifizierung wird der Entstehungsprozess des Produktes außerdem transparent gemacht, um die Nachhaltigkeit vom Rohstoff bis zum fertigen Spannbetttuch sicherzustellen. Erhältlich sind die Spannbettlaken in zehn Farben und in drei Größen. Rund wird das Paket durch die sehr konsumige Preislage: In der Standardgröße liegt der EVP bei 24,95 Euro.