Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Dormiente:

Boxspringbetten aus Naturmaterialien

Dormiente GmbH

Auf dem langen Furt 14-16
D-35452 Heuchelheim
TelefonTelefon: 0641 / 96 21 30
TelefaxTelefax: 0641 / 6 74 99
eMaileMail: info@dormiente.com
InternetInternet: www.dormiente.com
Karte zeigenAdresse auf Karte zeigen
Mit dem Slogan "Besser grün schlafen" hat sich Dormiente in seiner fast 30-jährigen Firmengeschichte nach eigenen Angaben als Marktführer für Naturlatexmatratzen und Massivholzbetten positioniert. Mit der Entwicklung von Boxspringbetten ohne "Spring", sprich Metallfedern, strebt der Hersteller auch in diesem Bereich die Marktführerschaft an.

Kritische Presseberichte über körperliche Belastungen und Risiken für die Gesundheit durch Elektrosmog zeigen Auswirkungen auf das Kaufverhalten auch beim Bettenkauf. Naturprodukte sind auf dem Vormarsch, betont Dormiente. Wolfgang Maes, ein Spezialist auf dem Fachgebiet der Elektrobiologie, berichtet in seinem Buch "Stress durch Strom und Strahlung" in einer Vielzahl von Fallstudien von Gesundheitsschäden durch Elektrosmog bis hin zur Krebsentstehung.

"Diese Einzelstudien sind bei einer streng wissenschaftlichen Betrachtung schwer auszuwerten", erklärt Dr. Rüdiger Plänker, geschäftsführender Gesellschafter von Dormiente. Als promovierter Biologe nimmt er solche Berichte aber ernst und weist darauf hin, dass der Federkern einer Matratze oder eines Boxspringbettes im elektrischen Sinn einer Spule gleichkommt: "Und Spulen verstärken elektromagnetische Felder."

Da man durchschnittlich mehr als zehn Jahre auf einer solchen Matratze oder in einem mit Drahtfedern bestücktem Bett schläft, ist man während dieser Zeit täglich rund acht Stunden einer geringen magnetischen Strahlung ausgesetzt. "Ein gesundheitlicher Schaden ist auf keinen Fall auszuschließen", betont Plänker. Dieses Risiko solle man erst gar nicht eingehen, denn optisch sei ein "Boxspringbett" aus Naturmaterialien von einem echten nicht zu unterscheiden. Den Nachweis, dass eine Magnetfeldbestrahlung einen Einfluss auf unseren Stoffwechsel hat, liefert die Medizin mit der Magnetfeldtherapie.

Seit etwa fünf Jahren produziert Dormiente nun Boxspringbetten aus Naturmaterialien ohne "Spring". In der Produktreihe "Vega" verwendet der Hersteller 100 Prozent Naturlatex, latexgebundene Kokosfaser und Schurwolle für die Polsterung der Bettbox. Mit einer individuell auf den Schläfer angepassten Naturlatexmatratze ergibt sich ein Komfort, der mit den hochwertigen Boxspringbetten verglichen werden kann, so Dormiente. Der Schlaf ist erholsam und durch keine magnetische Strahlenquelle beeinflusst.

Als selbstverständlich gilt bei Dormiente die Schadstoffkontrolle der Naturmaterialien auf über 200 Umweltgifte. Diese werden in regelmäßigen Abständen in dem namhaften akkreditierten Eco Institut in Köln durchgeführt und haben damit den Charakter eines Gutachtens. Mit diesen Ergebnissen werden alle Dormiente-Naturmatratzen vom QUL (Qualitätsverband umweltverträglicher Latexmatratzen) zertifiziert.

Das Modell "Stella" setzt noch einen oben drauf, wie Dormiente betont: Optisch ist es ein klassisches Boxspringbett. Bei genauerem Hinsehen erkennt man einen gepolsterten Bettrahmen aus massiver Buche mit raffinierten Feinheiten. Dieses "Boxspringbett" bietet die Möglichkeit, alle konventionellen Schlafsysteme beziehungsweise Lattenroste einzulegen. Der Vorteil liegt hierbei nicht nur in der Auswahl der natürlichen Rohstoffe. Ein herkömmliches Boxspringbett ist in seiner Liegeeigenschaft nicht verstellbar. Entweder es passt - oder auch nicht.

Durch die Einstellmöglichkeit der Unterfederung ist "Stella" für den ergonomischen Anspruch individuell einstellbar und elektrobiologisch neutral. Ein aus über 200 Farben wählbarer Deko-Bezug bietet in punkto Design zahlreiche Möglichkeiten. Ein weiterer Pluspunkt für diese Betten: Der Deko-Bezug umkleidet die Bettbox mit einem raffinierten Klett-Reißverschluss-System und ist jederzeit austauschbar. Wünscht sich der Kunde nach geraumer Zeit eine neue farbliche Gestaltung in seinem Schlafraum, bestellt er sich einfach einen neuen Deko-Bezug für sein Bett.

Für die Modelle "Vega" und "Stella" gibt es verschiedene Rückenlehnen: bodenbündig, rahmenbündig oder mit Chesterfieldabheftung. Vier klassische Fußformen in mehreren Holzarten und eine Stauraumvariante mit Schublade begeistern in der Auswahl. Auch Überlängen und Zwischengrößen stellen für den Manufakturbetrieb kein Problem dar, heißt es bei Dormiente. Und: "Mit nur zwei Stellflächen kann der Fachhandel eine Vielzahl von Wünschen seiner bio-affinen, gesundheitsbewussten Kunden erfüllen und hat damit den so oft gewünschten USP am POS."

Mehr über die Produktpalette von Dormiente gibts im Spezial "Natürlich schlafen" auf Seite 70 zu lesen.