Messe Park
Stellenmarkt
DGNB-Seminar 2018 Branchen-Planer

Belgien Special

Ter Hürne u. Co.:

Der "Sandwich" unter den Rigid-Designbelägen

Ter Hürne GmbH u. Co. KG

Ramsdorfer Straße 5
D-46354 Südlohn
TelefonTelefon: 02862 / 7 01-0
TelefaxTelefax: 02862 / 7 01-111
eMaileMail: info@terhuerne.de
InternetInternet: www.terhuerne.de
Karte zeigenAdresse auf Karte zeigen
Ter Hürne bietet mit der neuen Designbelagskollektion Perform eine spezielle Variante der Rigid-Designbeläge. Die vom Unternehmen als "Multilayer Rigid" bezeichnete Konstruktionsart hat einen besonderen Sandwich-Aufbau. Kern ist ein steifer, weichmacherreduzierter PVC-Träger. Er wird nach oben (Trägerschicht) und nach unten (Gegenzug) von einer elastischen PVC-Schicht eingerahmt. Auf die Trägerschicht ist wie bei traditionellen LVT eine bedruckte Dekorschicht, eine transparente Nutzschicht sowie eine PU-Vergütung appliziert. Der PVC-Gegenzug trägt eine integrierte Korktrittschalldämmung.
Durch diese Sandwich-Konstruktion ergeben sich nach Unternehmensangaben viele Vorzüge. Der Telegrafie-Effekt werde vermieden und Dimensionsveränderungen aufgrund von Temperatureinwirkung oder Sonneneinstrahlung verhindert. Bei normalem Raumklima sei vor der Verlegung auch keine Akklimatisierung der Planken erforderlich, heißt es bei Ter Hürne. Zudem habe das Produkt die positiven Eigenschaften eines klassischen elastischen Bodenbelags wie angenehmes Laufgefühl, reduzierter Geh- und Trittschall sowie eine pflegeleichte Oberfläche.
Perform wird mit einer umlaufenden Fuge gefertigt. Mit dem neuen Produkt vervollständigt das Unternehmen seine Designbelagsrange: 2014 war es mit Vollvinyl (Compact, 5 mm) in das Thema eingestiegen, 2015 folgte Vinyl auf HDF (Comfort, 9,1 mm), 2017 Dryback (Pro, 2,5 mm) und 2018 schließlich ist Perfom (6 mm) hinzugekommen. Allen gemeinsam ist die 0,55 mm-Nutzschicht, alle sind phthalatfrei und enthalten Weichmacher auf Basis von Sojaöl. Und alle sind in 36 identischen Dekoren ab Lager lieferbar. "Design-Vinylboden 4:1" nennt ter Hürne diese Kollektionssystematik, mit der sich für jeden Anspruch der richtige Boden finden ließe.