Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Bito:

Schutz vor Wind und Wetter in starken Farben

Bito AG

Bielefelder Straße 6
D-10709 Berlin
TelefonTelefon: 030 / 8 60 05-0
TelefaxTelefax: 030 / 8 60 05-2 99
eMaileMail: info@bito-ag.de
InternetInternet: www.bito-ag.de
Karte zeigenAdresse auf Karte zeigen
Aufgrund seiner bauphysikalischen Werte in Bezug auf Wasserabweisung bei gleichzeitiger Wasserdampfdurchlässigkeit hat sich Silikonharz als Bindemittel vor allem in Fassadenfarben bewährt. Allerdings ist bei Silikonharzfarben die Farbtonauswahl eingeschränkt, da nur mineralische und damit anorganische Buntpigmente zur Tönung eingesetzt werden können. Um kräftige Farbtöne zu realisieren, empfehlen sich Reinacrylat-Farben mit hohem Bindemittelanteil. Der Berliner Hersteller Bito hat nun die Eigenschaften von Silikonharz und Reinacrylat kombiniert. Das Ergebnis ist die Bito Hybrisil BH 365 Fassadenfarbe.

Das Produkt ist eine reinacrylatunterstützte Silikonharzfarbe, die mit einem SD-Wert (wasserdampfdiffusionsäquivalente Luftschichtdicke) von 0,08 m, extrem geringer Wasseraufnahme und hoher Schlagregenfestigkeit überzeugt. Sie ist auf Wärmedämm-Verbundsystemen einsetzbar. Bito Hybrisil BH 365 bietet eine große Farbtonvielfalt für Tönungen und schützt die Fassade vor Schäden durch Wasser, Pilz- sowie Algenbefall.

Die Bito Nanotec Fassadenfarbe NF 304 ist Teil des Bito Nanotec-Fassadensystems, das auf die Vorteile der Nanotechnologie setzt. Die hochwertige Micro-Silikonharzfarbe Fassadenfarbe kann universell auf mineralischen oder kunstharzgebundenen Oberflächen als Neu- oder Renovierungsbeschichtung eingesetzt werden. Schmutzpartikel können auf der Fassadenfarbe nicht anhaften, der Nano-Verbund lässt Schmutz und Wasser an der Oberfläche abperlen. Zudem erzeugt die Farbe einen vorbeugenden Filmschutz mit extrem hydrophiler Oberfläche, der Pilzen, Moosen und Algen den Nährboden entzieht.

Individuelle Farbtonwünsche können in allen handelsüblichen Vollton- und Abtönfarben erfüllt werden. Fragen beantwortet die Bito Anwendungstechnik (anwendungstechnik@bito-ag.de).