Werkhaus
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Marburger Tapetenfabrik J.B. Schaefer:

Erstes Vlies mit rückseitigem Trockenkleber

Marburger Tapetenfabrik J.B. Schaefer GmbH & Co. KG

Bertram-Schaefer-Straße 11
D-35274 Kirchhain
TelefonTelefon: 06422 / 81-0
TelefaxTelefax: 06422 / 81-223
eMaileMail: contact@marburg.com
InternetInternet: www.marburg.com
Karte zeigenAdresse auf Karte zeigen
Besser, schneller und angenehmer - mit diesen Schlagworten präsentiert die Marburger Tapetenfabrik aus Kirchhain ihr neues Produkt Patent Vlies Aqua Instant. Nach Auskunft von Peter Wagner, Leiter der Anwendungstechnik, handelt es sich um das erste Polyestervlies, dessen Rückseite mit einem Trockenkleber ausgestattet ist und damit dem Maler viele Vorteile bietet.

Im Gegensatz zum vorgekleisterten Glasvlies lösen sich beim Verarbeiten vom Polyestervlies keine Fasern, wie Wagner betont. Auch das lästige Jucken habe damit ein Ende. Patent Vlies Aqua Instant ist Öko-Tex- sowie FSC-zertifiziert und besitzt das RAL-Zeichen. Die Produktneuheit kann auf Stoß verklebt werden, der Doppelnahtaufschnitt entfällt. Weil der Kleber auf der Rückseite gleichmäßig aufgebracht ist, gibt es weder Blasen an der Wand noch kleine Fehlstellen von Kleister.

Patent Vlies Aqua Instant erweist sich als hoch effizient. Schließlich muss der Maler weder Kleber anrühren, noch die Wand einkleistern. Zudem kommt er bei einem Rollenmaß von 0,98 x 25 m schnell voran.

Das Vlies lässt sich nach Wagners Auskunft kinderleicht verarbeiten. Alle handelsüblichen Wasserbadgeräte könnten eingesetzt werden - auch die Marburg-Tauchwanne, die zur Hälfte mit klarem Wasser befüllt wird. Der Leiter Anwendungstechnik empfiehlt: Zugeschnittene Bahnen ins Wasser legen, das obere Ende des Vlieses greifen, es in Schlaufen zusammenlegen und überschüssiges Wasser abtropfen lassen. Nach etwa einer Minute ist der Kleber aktiviert und das Vlies kann tapeziert werden.

Die Neuentwicklung schafft glatte, gleichmäßige Untergründe für Anstriche und als Makulatur zum Tapezieren.