Studie Bodenbelagsmarkt 2020

LVT Special

Parkett Jahrbuch

Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Hoco

Spezialangebot für den Renovierungsbereich


Neu beim Leisten- und Parkettspezialisten Hocoholz aus Eggenfelden ist die Schall- und Dichtleiste Hocofinish. Die Leiste ist für die Anwendung in Kombination mit der Hoco-Sockelleiste ausgelegt und besteht aus einem Keder-Grundprofil und einem hochelastischen Schaumstoffband, das für Schallschutz und dauerhafte Abdichtung der Sockelleisten gleichermaßen sorgt. Das Schaumstoffband wird in die Nut der Sockelleiste gesteckt und passt sich an die Unebenheiten von Boden und Wand an. Eine weitere Verfugung ist nicht nötig.

Hoco-Neuheit im Bereich des Dreischicht-Parketts ist die Kollektion Woodlink mit HDF-Kern, einer 2,5 mm Deckschicht und einem Fichtegegenzug. Wegen der geringen Aufbauhöhe sei der Boden besonders gut für Renovierungen geeignet, auch das Preis-Leistungs-Verhältnis sei attraktiv, heißt es bei Hoco. Woodlink wird mit einer Nut- und Federverbindung, aber auch mit einer Lockverbindung erhältlich sein.

Hocoholz Hofstetter & Co. Holzindustrie GmbH
Unter dem Kollektionsnamen Woodlink sind Parkett- und Furnierböden mit einem HDF-Kern als Mittellage zusammengefasst.

Hocoholz verfügt bereits seit Ende Dezember über die bauaufsichtliche Zulassung des DIBt für sein gesamtes Sortiment der Holzböden - mit Ausnahme der Räuchereiche. Hier sieht die Unternehmensleitung noch Klärungsbedarf. Man ist sich sicher, dass die eigenen Räuchereiche-Böden unterhalb der zulässigen Emissionswerte liegen und beklagt, dass das Berliner Institut keine Prüfung zugelassen hat. Bei anderen Herstellern sei hingegen und auch Räuchereiche akzeptiert und zugelassen worden.

aus ParkettMagazin 02/11 (Sortiment)