Studie Bodenbelagsmarkt 2020

LVT Special

Parkett Jahrbuch

Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Hoco

Leisten, die Fugen kaschieren und dem Schall trotzen

Die Tüftler von Hocoholz haben im vergangenen Jahr emsig an Produktneuheiten gefeilt. Im Bereich Sockelleisten wurde in Hannover ,Hocofinish vorgestellt, eine Dichtleiste, die sowohl Unebenheiten ausgleicht als auch den Schallschutz verbessert. Das Institut für Fenstertechnik (IFT) in Rosenheim hat das Produkt geprüft, mit dem Ergebnis: Reduzierung der Schallübertragung um bis zu vier Dezibel im Vergleich zu herkömmlichen Sockelleisten. Durch die flächenbündige Passung und Farbgleichheit bildet die Dichtleiste auch optisch eine Einheit mit Sockelleiste und Wand. Die Montage erfolgt schnell und einfach: Hocofinish muss lediglich in die Nut der Sockelleiste eingeführt werden. Das Schaumstoffprofil kann zudem bis zu 4 mm breite Fugen kaschieren, die durch Schwinden des Estrichs entstehenden können. Durch Kombination eines Kunststoffkeders mit dem hochelastischen Schaumstoffband sei eine aufwändige Verfugung mit Silikon oder Acryl zur Abdichtung der Sockelleisten überflüssig.

Ebenfalls neu: Ein Clip zur unsichtbaren Befestigung von Leisten an der Wand. Er heißt Hococlip und ist der erste Clip, der zum Nageln, Schrauben und Schießen geeignet ist. Boden, Tapete, Möbel und Sockelleisten Ton in Ton? Kein Problem, das Sockelleisten-Sortiment Cube wurde mit der Serie Cube Design um zehn neue Farben erweitert.

Hocoholz Hofstetter & Co. Holzindustrie GmbH
Hocofinish wird einfach in die Nut eingeführt. Durch das Trägerprofil sitzt das Schaumstoffband immer flächenbündig.

Das bisherige Zweischichtangebot wird erweitert mit dem dreischichtigen Woodlink, das sich dank geringer Aufbauhöhe gut für Renovierungen eignet. Die Mittellage des neuen Bodens besteht aus einer 6,8 mm dicken HDF-Platte, der Gegenzug aus einem 1,85 mm dicken Fichtenholz und einer Deckschicht aus Eichenholz mit einer Dicke von 2,5 mm. Für den individuellen Geschmack produziert Hocoholz mit der Serie Hocostyle variable Bodengestaltungen - auch in relativ kleinen Mengen. Zur Auswahl stehen drei Varianten: dreischichtige Landhausdiele, Woodlink-Parkett und die zweischichtige Prestigediele. Diverse Kombinationen von Holzton, Oberflächenbehandlung und Farbe ermöglichen jeden Gestaltungswunsch.

aus ParkettMagazin 02/12 (Sortiment)