Studie Bodenbelagsmarkt 2020

LVT Special

Parkett Jahrbuch

Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Hocoholz

Mit Farben neue Gestaltungsmöglichkeiten eröffnen


Hoco hat sein Zweischichtparkett in den Produktlinien Profistab L und Prestigediele um neue Oberflächendesigns erweitert. Zu den bestehenden 15 bzw. 7 Holzarten, die in drei Oberflächenausführungen angeboten werden, sind seit Januar 2013 zahlreiche Ausführungsvarianten hinzu gekommen. Wie etwa die stilechte Räuchereiche sägerau, die sich im Bereich historischer Restaurierungen positioniert und in jede Villa des 19. Jahrhunderts passt. Entsprechende Sortierungen sorgen für nüchtern-moderne oder gemütliche Wohnatmosphäre. Warme Farben in Verbindung mit ruhigen oder lebhaften Sortierungen machen das Repertoire noch größer. Am oberen Ende der Extravaganz stehen ausgefallene, farbige Designs. Ihre Einsatzmöglichkeiten reichen von repräsentativen Gebäuden bis ins Wohnzimmer.

Als sogenanntes Energiesparparkett empfiehlt sich das dreischichtige Hoco-Woodlink. Mit seiner guten Wärmeleitung ist dieser Boden für die Verlegung auf beheizten Fußbodenkonstruktionen geeignet. Die Weiterentwicklung zu größeren Formaten bringt eine schnellere Verlegung mit sich. Und die individuelle Ausrichtung geht noch weiter. Auch hier werden die bisherigen Sortierungen Eiche vital und Eiche naturell um exklusive Highlights und neue Farben ergänzt. Neben den Standard-Mediterano-Farben wurden neue Farben mit weißer Pore entwickelt. Das soll für eine hohe Brillanz und Farbechtheit stehen und individuelle Aspekte in der modernen Raumgestaltung unterstützen.

Hocoholz Hofstetter & Co. Holzindustrie GmbH
Gezielt Akzente setzten mit frischen Farben, wie dem rötlichen Hoco-Style African sunset.

aus ParkettMagazin 03/13 (Sortiment)