Studie Bodenbelagsmarkt 2020

LVT Special

Parkett Jahrbuch

Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Erfurt erschließt neue Geschäftsfelder und Zielgruppen

Mit Nachhaltigkeit und Social Media in die Zukunft

Erfurt sieht sein Kerngeschäft zwar weiterhin in überstreichbaren Wandbelägen, will sich aber auch anderen Geschäftsfeldern öffnen. Das machte Inhaber Martin Erfurt auf einer Pressekonferenz in Frankfurt deutlich. Einen Erfolg verbuchten die Wuppertaler mit dem Einstieg bei Novo Tech, dem Spezialisten für die zukunftsträchtigen Holz-Polymer-Werkstoffe. Darüber hinaus stellt sich der Traditionsbetrieb auf moderne Zeiten ein: Erfurt ist mittlerweile im Bereich Soziale Netzwerke aktiv.

Erfurt, der Weltmarktführer für überstreichbare Wandbeläge, geht gut vernetzt in die Zukunft. Über den Internetauftritt hinaus ist man nun auch im Bereich Social Media aktiv und engagiert sich unter anderem in Facebook, im iTunes Store sowie einem eigenen You Tube-Channel. Bei einer Pressekonferenz in Frankfurt stellte Marketingleiter Heino von Dreele die neue digitale Kommunikation vor. Weiter verwies er auf ein Anwendungsprogramm für iPhones zum Thema Wandbeläge. Mit dieser Applikation (App) gibt Erfurt Unterstützung bei Fragen der Renovierung. Die verstärkte Präsenz in der digitalen Welt soll die junge Zielgruppe ansprechen. Damit zeigt das Wuppertaler Familienunternehmen einmal mehr, dass es für den Wandel der Zeit gewappnet ist und seine bisher positive Entwicklung fortsetzen kann.

Nach Angaben des Geschäftsführenden Gesellschafters Martin Erfurt erwirtschaftete die Firma 2010 gegenüber dem Vorjahr erneut ein "dickes Plus". Dazu hätten sowohl staatliche Konjunkturprogramme im Inland als auch der anziehende Export in europäische Länder und Russland beigetragen. Für dieses Jahr gab sich Erfurt sehr optimistisch. "Wir sind gut aufgestellt. Wir werden das Kerngeschäftsfeld Raufaser beispielsweise über Digitaldruck stärken und andere technisch-funktionale Bereiche aufbauen", versicherte der Unternehmensinhaber. Dabei sei Nachhaltigkeit ein wichtiger Faktor, den es angesichts steigender Rohstoffpreise noch ernster zu nehmen gelte. Denn Ressourcen wie Holz für die Tapetenherstellung würden weiter abnehmen.

"Wir öffnen uns"

Die Strategie lautet: "Wir öffnen uns." Habe sich das Unternehmen in früheren Zeiten vor allem auf überstreichbare Wandbeläge konzentriert, wolle es nun ganze Konzepte und Serviceleistungen einschließlich Allianzen und Akquisitionen in den Mittelpunkt stellen. In dieser Hinsicht ist Erfurt bereits aktiv geworden. Die Wuppertaler beteiligten sich im vergangenen Jahr an dem jungen Unternehmen Novo Tech, das in Sachsen-Anhalt umweltfreundliche Holz-Polymer-Werkstoffe (WPC+, Wood-Polymer-Composites) für Außenmöbel und Terrassen herstellt - ein Marktsegment, das für die Zukunft einiges verspricht. Investitionen in Gebäude und Anlagen haben die Möglichkeiten und Kapazitäten in Aschersleben deutlich ausgeweitet. Damit wurden die Voraussetzungen geschaffen, das ab März Erfurt die Vermarktung startet. Während Novo Tech mit seiner Marke Mega-Wood vornehmlich den Holzhandel bedient, zielt Erfurt mit seinen Bestwood-Terrassensystemen auf den Baumarkt, Bestwood Professional ist für den Fachhandel reserviert.

Die Terrassendielen sind frei von Tropenhölzern und PVC. Ihr Holzanteil beträgt "rund 75 % mehr als bei handelsüblichen WPC+-Produkten" - und stammt aus PEFC-zertifizierten Fichtenholzfasern. Die Terrassendielen sind als Rundloch-Hohlkammerdiele in drei Farbtönen - Naturbraun, Nussbraun und Basaltgrau - in fein geriffelt und und gebüstet oder genutet und gebürstet erhältlich. Entsprechendes Zubehör ergänzt das Angebot.

Erfurt & Sohn KG
Außer im Design Line ist die Erfurt-Vlies-Raufaser Classico auch als Wave erhältlich.
Erfurt & Sohn KG
Marketingleiter Heino von Dreele, Kommunikationschef Lars Jentzen. Inhaber und Geschäftsführer Martin Erfurt und Vertriebschef Holger Manske sind auf den Frosch gekommen. Das Quartett stellte eine Fototapete vor.
Erfurt & Sohn KG
Erstmals bietet Erfurt Heimwerkern mit Bestwood by Erfurt ein Terrassensystem aus einem Holz-Polymer-Werkstoff an.

Über das neue Tätigkeitsfeld am Boden hat man die Wand nicht vernachlässigt. Vertriebsleiter Holger Manske überraschte gleich mit einem ganzen Bündel an Neuheiten. Nach der erfolgreichen Einführung des energiesparenden Wandbelags Klima Vlies 600 im Jahr 2009 hat Erfurt die Idee funktionaler Wandbeläge weiter entwickelt und sein Klima Tec-Sortiment erweitert. Die neue Klimaplatte KP 2500+ und die darauf abgestimmte Laibungsplatte LP 1000+ tragen im System mit dem Systemkleber SR 6 und dem Dämmputz DP 6 zur weiteren Energieeinsparung und Schimmelsanierung bei.

Als wegweisend bezeichnete Manske das Digitaldrucktapeten-Konzept "Erfurt-On wall". Damit seien weit mehr als 200 Bildmotive auf vier verschiedenen Tapetenstrukturen in beliebigen Abmessungen online bestellbar. "Individuelle Raumgestaltung ist im Kommen", betonte Manske und hielt die Digitaldrucktapete hierbei für sehr geeignet. Sie müsse derzeit noch dezentral bestellt werden, doch denkbar sei, dass irgendwann auch ein digitaler Drucker am POS stehe.

Neu im Sortiment ist ferner das Basic Vlies Plano, ein nachhaltiger Wandbelag in Papieroptik, der dem Baumarkt-Kunden einen preiswerten Einstieg in die trendgerecht glatte Wandgestaltung ermöglicht. Frei von gesundheitsgefährdenden Weichmachern und PVC schafft das Produkt einen atmungsaktiven, feuchtigkeitsregulierenden, wohngesunden Untergrund für Anstriche und Tapeten.

Zeitlose Rauhfaserstrukturen mit der Wirkung moderner Tapeten soll die neue überstreichbare Vlies-Rauhfaser Classico verbinden. Streifen- und Wellenmuster lassen sich hoch, quer und auch schräg in praktischer Wandklebetechnik verarbeiten.

aus BTH Heimtex 03/11 (Wirtschaft)