Studie Bodenbelagsmarkt 2020

LVT Special

Parkett Jahrbuch

Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Erfurt & Sohn KG

Großes Verdienstkreuz für Wilhelm Erfurt


"Soziales Engagement, innovativer Geist und eine Haltung, die Selbstbestimmung und Verantwortung vorbildlich miteinander verbindet" - dafür erhielt Tapetenfabrikant Wilhelm Erfurt das Große Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland. NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) überreichte die Auszeichnung am 5. September 2006. Dabei hob der Landespolitiker insbesondere die außergewöhnliche Fürsorge Erfurts für seine Mitarbeiter hervor: Während seiner Zeit als Unternehmensleiter von 1952 bis 1998 stellte Erfurt Werkswohnungen bereit, initiierte "Sommerfrische"-Projekte für Werksarbeiterkinder, gründete Betriebssportgruppen sowie einen Unterstützungsverein für in Not geratene Mitarbeiter.

Auch Erfurts Heimatstadt Schwelm hatte dem Tapetenfabrikanten zu danken: für sein wirtschaftliches, kulturelles, soziales und umweltpolitisches Engagement. Einstimmig verlieh ihm der Stadtrat die Ehrenbürgerwürde; diese besondere Auszeichnung hatte Schwelm zuletzt vor 37 Jahren jemandem zuteil werden lassen: dem Bundespräsidenten Dr. Dr. Gustav Heinemann.

Erfurt & Sohn KG
NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers überreichte dem Tapetenfabrikanten Wilhelm Erfurt (rechts) das Große Verdienstkreuz.

aus BTH Heimtex 11/06 (Personalien)