Studie Bodenbelagsmarkt 2020

LVT Special

Parkett Jahrbuch

Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Karelia Corporation

Gutes Ergebnis in schwieriger Marktsituation


Karelia Corporation, einer der vier größten Hersteller von Massivholzböden in Europa, hat seine Nettoverkaufszahlen von 99,1 Mio. EUR (2000) auf 100 Mio. EUR in 2001 steigern können. Erzielt wurde ein Operating profit (EBIT) von 10 Mio. EUR (10,7 Mio. EUR 2000) und ein Nettogewinn nach Steuern von 5,1 Mio. EUR.

In fünf Fabriken produziert das finnische Unternehmen Massivholzböden, dazu in drei Niederlassungen Vinylbodenbelag. 58 % des Umsatzes wird im Export erzielt.

Die 2000 aus einer Verbindung der Unternehmen Upofloor Oy and Oy Karelia Parketti Ltd. gegründete Karelia Gruppe sah sich unterschiedlichen Marktentwicklungen ausgesetzt. In Finnland sank der Absatz von Bodenbelag um nahezu 10 Prozent. Aufgrund der Rezession in der Baubranche war auch in Deutschland ein Abwärtstrend auszumachen. In anderen skandinavischen Ländern und den meisten Staaten Mitteleuropas gab es dagegen ein leichtes Wachstum.

Ihre finanzielle Lage konnte die Gruppe 2001 günstiger gestalten. Nettoschulden wurden um 1,7 Mio. EUR reduziert. Investitionen in Höhe von 10,5 Mio. EUR kamen aus den Cash Flow und gingen unter anderem in eine neue 4.000 qm Anlage, wo im Herbst 2001 die Produktion von Saima Design aufgenommen wurde.


Weitere Verbesserungen betrafen die Automatisierung in den Werken Kuopio and Tuupovaara, sowie ein Programm zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Upofloor Massivholzboden-Herstellung in Heinola und Nastola. Die gerade fertiggestellten Anlagen dort umfassen ein neues Logistik Center und eine neue 100 qm Trockenkammer.

Weil für viele europäische Länder und Russland ein Aufschwung der Baubranche erwartet wird, sieht die Karelia Corporation zuversichtlich ins laufende Jahr. Nur der Bodenbelagsmarkt in deutschsprachigen Gebieten wird negativ beurteilt.

Mit seinen neuen Produktanwendungen, Anstrengungen in der Entwicklung und weiteren Investitionen in Produktionsprozess und Technologie will das Unternehmen eine gute Basis für eine Steigerung von Verkaufszahlen und Profitabilität erreichen.

aus ParkettMagazin 02/02 (Wirtschaft)