Studie Bodenbelagsmarkt 2020

LVT Special

Parkett Jahrbuch

Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Karelia

Spezialböden für Sport und Tanz


Sportböden müssen heute viele Qualitäten aufweisen. Sie sollen in ihren Eigenschaften sowohl unterschiedlichen Sportarten gerecht werden, als auch öffentliche Veranstaltungen "ertragen", bei denen auch hohe statische Belastungen auftreten können.

Im Karelia-Programm finden sich deswegen Sportböden für vielseitige Nutzung wie auch Spezialböden für den Tanzsport. Herkömmliche Sportböden sind für Tänzer oft zu hart und lassen sie schneller ermüden. Der patentierte Karelia "Spring" Tanzboden bietet eine eigens für diese Sportart eingestellte Dämpfung und Elastizität. Während die Vorgaben für flächenelastische Sportböden eine Dämpfung von 53-62 % fordern, erreicht der Karelia Tanzboden 71 %. Getestet wurde die Wirksamkeit seiner Konstruktion durch professionelle Tänzer der Finnischen Nationaloper.

Karelia-Upofloor Oy
Karelia "Spring" Sportböden sind bereits in vielen Teilen Europas eingesetzt worden.

Karelia Sportböden werden nach DIN 18032-2 getestet. Dabei legt der Hersteller Wert auf die Feststellung, dass sein Boden die Standards auch unter extremen Bedingungen erfüllt: "Sogar bei sehr starker Gewichtsbelastung federt er nicht bis auf den Betonboden durch." Daher, heißt es, eignet sich dieser Boden für unterschiedlichste Sportarten sowohl im professionellen Bereich als auch im Jugendtraining.

aus ParkettMagazin 04/06 (Sortiment)