Studie Bodenbelagsmarkt 2020

LVT Special

Parkett Jahrbuch

Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Hoco

Parkett mit natürlich trocknendem Öl


Der süddeutsche Parketthersteller Hoco verzichtet auf UV-aushärtende Öle zur Oberflächenbehandlung und setzt statt dessen auf oxidativ trocknende Parkettöle. Die Naturöl-Böden fühlen sich nach Herstellerangaben wie unbehandeltes Holz an. Das Hoco-Naturöl dringt tief in die Poren ein und sorgt für eine schmutzabweisende Oberfläche. Gleichzeitig bleiben die Holzporen offen und das Holz somit atmungsaktiv.

Die natürlich wirkende Öl-Oberfläche bietet Hoco sowohl für seinen Profi-Stab als auch für die neue Profi-Diele. Insgesamt 21 Holzarten stehen mit geölter Oberfläche zur Auswahl. Vor allem Parkettböden mit einer Deckschicht aus amerikanischem Kirsch- und Nussbaum erhalten durch das Naturöl eine besondere Ausstrahlung.

Hocoholz Hofstetter & Co. Holzindustrie GmbH
Insgesamt 21 Holzarten des Hoco-Zweischichtparketts sind mit Naturöl behandelt.

aus ParkettMagazin 05/06 (Sortiment)