Studie Bodenbelagsmarkt 2020

LVT Special

Parkett Jahrbuch

Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Erfurt

Erster Preis für raumfüllende Tulpen

Abstrakte Kunst, riesengroße Blüten, der Sonnenuntergang vom vergangenen Urlaub - bei Erfurt lässt sich mit Hilfe glatter oder leicht geprägter Digitalvlies-Qualitäten jedes Wunsch-Motiv auf die Wand einer Wohnung, eines Ladenlokals oder eines Messestandes bringen. Damit eröffnen sich Malerbetrieben, Innenarchitekten und Messebauern neue Möglichkeiten individueller, hochwertiger Gestaltung.

Und die sind sogar preisgekrönt: Die Jury des Fespa Awards 2010 vergab den 1. Preis in der Kategorie "Digitaler Spezialdruck inklusive architektonischer Interieur-Dekoration" an Swissprint Production. Der Zürcher Druckspezialist hatte die von Star-Architektin Tilla Theus entworfenen großformatige Tulpenmotive via Digitaldruck auf das Digitalvlies von Erfurt gebracht. Die Blütenpracht schmückt heute eine Lounge und ein Restaurant in Zürich. Nach dem Innovation Award auf der Viscom 2009 überzeugte damit die Kooperation von Erfurt und dem Coating-Spezialisten Neschen AG erneut die Preisrichter eines Wettbewerbs.

Die Wuppertaler haben ihr "Erfurt Wallpaper CA" mit einer speziellen Beschichtung für das Ink-Jet (=Tintenstrahl) Digitaldruck-Verfahren ausgerüstet. Der Vertrieb dieser (Roh-)Ware erfolgt über Kooperationspartner Neschen, sie kann dann vor Ort von jedem Digitaldruckbetrieb mit dem Wunschmotiv des Kunden bedruckt werden. Die Vorlage dazu kommt direkt vom Verbraucher. Wer sich fertiger Bilder bedienen will, findet eine große Auswahl bei Online-Bildagenturen. Soll eine Privataufnahme an die Wand, müssen bestimmte Voraussetzungen bezüglich Auflösung und Bildgröße erfüllt sein.

Erfurt & Sohn KG
Die preisgekrönte Digitaltapete mit den überformatigen Tulpen ist in einem Zürcher Restaurant zu bewundern.
Erfurt & Sohn KG
Digitalvlies von Erfurt gibt es in vier Strukturen und glatt. Eine Spezial-Kaschierung ermöglicht optimale Druckergebnisse beim Ink-Jet Digitaldruck-Verfahren.

Das Digitalvlies von Erfurt ist frei von PVC und ähnlich geschäumten Kunststoffen, die Verarbeitung erfolgt mit handelsüblichen Klebern in Wandklebetechnik. "In Kombination mit der Spezialkaschierung sowie der Verwendung von Eco-Solvent- oder Latex-Tinten bleibt die Ware ein geruchsfreier, gesunder Wandbelag mit brilllantem Druckergebnis", betont Marketing- und Werbeleiter Lars Jentzen. Sechs Oberflächen-Varianten stehen zur Verfügung, darunter vier verschiedene Strukturen im Rollenmaß 0,75 x 40 m sowie eine glatte Version, die es zusätzlich noch in 1,5 m Breite bei 50 m Länge gibt.

Im niedersächsischen Wedemark können Besucher des Imago Kunstvereins vom 15. August bis 19. September bewundern, was sich auf Erfurt Digitalvlies drucken lässt. Der Konzeptkünstler Christian Grohn zeigt dort seine Projekt "Frei-Raum". Er verwandelt mit Hilfe geschickt platzierter Digitalfotografien den Ausstellungsraum selbst in ein Kunstobjekt.

aus BTH Heimtex 07/10 (Marketing)