Studie Bodenbelagsmarkt 2020

LVT Special

Parkett Jahrbuch

Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Erfurt

Effektive Innendämmung mit System


Wenn die Außenwände eines Hauses unzureichend gedämmt sind und Baustoffe mit unterschiedlicher Wärmeleitfähigkeit aufeinander treffen, kann dies auf kalten Innenwandoberflächen kondensierende Luftfeuchtigkeit nach sich ziehen und damit Schimmelbildung. Das gilt insbesondere in Feuchträumen wie Bädern und Küchen. Eine verbesserte Innenwanddämmung kann das verhindern. Eine effiziente Lösung hat Erfurt mit der Klimaplatte KP 2500+ und der darauf abgestimmten Laibungsplatte LP 1000+ aus dem Klimatec-System entwickelt.

"Erhöhte Luftfeuchtigkeit in Kombination mit mangelhafter Beheizung und unzureichender Lüftung schafft beste Wachstumsvoraussetzungen für Schimmelsporen", sagt Josef Pritzl von Erfurt. "Die Klimaplatten unseres Klimatec-Systems erweisen sich zur Vorbeugung, aber auch im akuten Fall einer Schimmelsanierung als sehr effektiv." KP 2500+ eignet sich für den Einsatz an der großen Fläche und LP 1000+ im Fenster- und Anschlussbereich der Klimaplatte sowie in Heizkörpernischen. Die verarbeitungsfreundlichen Produkte sind aus Blähglasschaum-Granulat gefertigt, das vorderseitig mit einem Glattvlies sowie rückseitig mit einem armierenden Gewebegitter kaschiert ist. Dadurch erhält der schwer entflammbare Wandbelag einerseits eine feste und stabile Oberfläche, bleibt andererseits aber diffusionsoffen und feuchtigkeitsregulierend.

"Das System erhöht die Wandoberflächentemperatur und ermöglicht so außer einer schnell erreichten Wohnbehaglichkeit auch die Verhinderung der Schimmelbildung", ist Pritz überzeugt. Wenn die Innenseiten der Außenwände kühler sind als die übrigen Wände, reduziert die Klimaplatte zudem den Wärmefluss nach außen, was Einergieeinsparungen mit sich bringt.

Erfurt & Sohn KG
Die Klimapatte KP2500+ ist Teil des Klimatec-Systems, mit dem Schimmelbildung auch in Feuchträumen verhindert wird. Das System lässt sich vom Profi leicht verarbeiten. Es erhöht die Temperatur der Wandoberfläche.

In Räumen mit behobenem Schimmelbefall rät Erfurt, Feuchtigkeitsursachen von einem Fachmann analysieren zu lassen. Oft sei es notwendig, vor dem Einsatz der Klimaplatten den Putz zu erneuern. Für diesen Fall gibt es den diffusionsoffenen, kapillaraktiven Dämmputz Klimatec DP6. Die Produkte sind im Fachgroßhandel erhältlich.

aus BTH Heimtex 12/14 (Sortiment)