Stellenmarkt
Project Floors
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Moso im Werk 3 in München

Dem Himmel nah auf Bambusdielen


Hinter dem Münchner Ostbahnhof gründete Werner Eckart 1949 sein Unternehmen, das Europas größte Knödelküche werden sollte: Pfanni. Heute entsteht dort ein neues Kreativquartier, bei dem Alt auf Neu trifft und sich moderne Architektur mit der Industrie der Zeit des Wirtschaftswunders verbindet.

Das Werk 3 ist das jüngste Objekt auf dem Gelände. Das Konzept von Steidle Architekten vereint Arbeiten, Kunst, Handel und Entertainment mit einer einmaligen Architektur auf rund 22.000 m2. Die Gebäudestruktur besteht aus fünf nebeneinander liegenden Bautstilen mit jeweils sechs Etagen. Doch das Highlight von Werk 3 befindet sich auf dem Dach, einer der spektakulärsten Plätze Münchens: die Event-Location auf Ebene 6 und 7.

Die weitläufige Outdoor-Fläche mit Blick von der Frauenkirche bis zur Zugspitze, weckt das Gefühl, dem Himmel nah zu sein. Eine Almwiesen-Begrünung sorgt für Naturfeeling, ein Pool für Abkühlung und die Terrassen aus Bambus von Moso für ein exklusives Ambiente. Die massiven Bamboo X-treme-Dielen empfehlen sich als ebenso stilvolle und ökologische wie witterungsbeständige und langlebige Alternative zu anderen Werkstoffen. Sie sind als CO2-neutral ausgezeichnet und in die Dauerhaftigkeitsklasse 1 eingestuft.

Moso International BV
Spektakulär: Die Event-Location auf dem Dach von Werk 3 mit Blick von der Frauenkirche bis zur Zugspitze. Bamboo X-treme Terrassendielen sorgen für ein exklusives Ambiente.
Moso International BV
Objekt

Objekt: Kreativquartier Werk 3, München
Architekten: Steidle Architekten, München
Planung: Andy Andresen, Qin International, München
Ingenieurbüro: Dipl.-Ing. Jean Wolf, München
Fläche: 660 m2
Boden: Bambus X-treme Terrassendielen
Anbieter: Moso, www.moso.eu, info@moso.eu

Darüber hinaus sprachen die technischen Eigenschaften für den Bambusbelag, der auch der hohen Belastung durch das Befahren mit Fahrzeugen trotzt - gelegentlich sollen auf der 660 m2 großen Terrasse nämlich Pkw zu Showzwecken aufgestellt werden. Ein Belastbarkeitsversuch durch ein Ingenieurbüro für Tragwerksplanung ergab eine Traglast von 40 kN für die Bambusdielen und die Unterkonstruktion aus dem gleichen Material, ohne dass sich Verformungen oder Beschädigungen feststellen ließen. Das resultiert aus der extremen Festigkeit von Bamboo X-treme, die auf einer Verdichtung und einer speziellen thermischen Behandlung des Bambusholzes basiert.

aus Parkett Magazin 06/17 (Referenz)