Studie Bodenbelagsmarkt 2020
Project Floors

LVT Special

Parkett Jahrbuch

Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Domotex

Vier Messetage – vier Domotex-Talks


An jedem der vier Messetage wird in Halle 9 zwischen 13 und 15 Uhr diskutiert. Experten, Designer und Architekten kommen hier ebenso zu Wort wie Start-up-Gründer und Vertreter der zukünftigen Gestalter-Generation. Dabei geht es um Produkte und wie diese verkauft werden - gleichermaßen interessant für Industrie und Handel.

Modulares Design:
Individuell vs. Seriell?
Freitag, 12. Januar

Modulares Design steht für ein hohes Maß an Flexibilität - von der Produktentwicklung bis zur Anwendung. Neue Ansprüche an Architektur und Design entstehen. Bauteile werden seriell vorgefertigt und können in unterschiedlichen Kombinationen zusammengesetzt werden. Der Designer Werner Aisslinger, der Architekt Andreas Krawczyk und Chris Middleton vom Designbüro Kinzo präsentieren Ihnen ein breites Spektrum an Projekten und berichten aus ihren Erfahrungen mit Auftraggebern.


Neue Unikate:
Handmade vs. Digital?
Samstag, 13. Januar

Traditionelle Handwerkstechniken werden derzeit wiederentdeckt und neu interpretiert, Fabriken werden zu Manufakturen. Die Sehnsucht nach handgemachten Unikaten steht den digitalen Herstellungsprozessen aber nur vermeintlich konträr gegenüber. Fertigungsverfahren wie der 3D-Druck oder neuerdings auch der 4D-Druck mit formveränderbaren Materialien eröffnen Möglichkeiten für individualisierbares Design und "superpersonalisierte" Produkte. Die Textildesignerin Veronika Aumann, sowie Manuel Jimenez Garcia, Gilles Retsin und Fabian Scheurer aus den Designbüros Mad M Design, Gilles Retsin Architecture und Design-to-Produktion erörtern das Zusammenspiel von Handwerkskunst, zeitgenössischem Design und zukunftsweisender Technologie.



Retail Interactive:
Virtual vs. Real?
Sonntag, 14. Januar

Während der E-Commerce boomt, werden in der analogen Shoppingwelt Flagship-Stores durch außergewöhnliche Settings zum In-Store-Erlebnis und Gesamtkunstwerk. "Mixed Commerce"-Lösungen kombinieren reales und virtuelles Einkaufserlebnis. Personalisierte Produkte sind auf dem Vormarsch. Pop-up-Stores ermöglichen limitierte Shopping-Events, ähnlich funktioniert das Prinzip des kuratierten Einkaufens bei Onlinehändlern. Der Architekt Jürgen Mayer H. sowie die beiden Berater Theresa Schleicher und Sven Samplatzki diskutieren u.a., wie sich das Einkaufsverhalten verändert, welches Potenzial Virtual und Augmented Reality für Marketing und Vertrieb bergen und wie Gestalter auf die neuen Rahmenbedingungen reagieren.


NuThinker Stage:
What’s Next?
Montag, 15. Januar

Als NuThinkers zeigen Studierende innovative Projekte zum Trend der Individualisierung auf einer Sonderfläche in Halle 9. Auf der Talk-Bühne präsentieren die Nachwuchs-Designer und -Architekten der Hochschulen Hannover, Mainz und Saarbrücken zusammen mit ihren Professoren unkonventionelle Entwürfe mit neuen Perspektiven für Welt der Raumgestaltung.

aus BTH Heimtex 01/18 (Marketing)