Stellenmarkt
Project Floors
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Zentrum Holzwirtschaft: Schließungspläne sind vom Tisch


Für das von der Schließung bedrohte Zentrum Holzwirtschaft an der Universität Hamburg soll es ab dem Wintersemester 2018 zwei neue Studiengänge geben und die Kooperation mit dem Johan Heinrich von Thünen-Institut fortgeführt und gestärkt werden - darauf haben sich das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und die Hamburger Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung verständigt.

Im Mittelpunkt des neuen Bachelor-Studiengangs "Bio-Ressourcen-Nutzung" steht die Frage, wie Rohstoffe effizient zu Produkten verwertet werden können. Im neu entwickelten, englischsprachigen Masterstudiengang "Wood Science" werden die im Grundstudium erworbenen rohstoffspezifischen Fachkenntnisse vertieft. Das neue Studienangebot für den Bachelor Bio-Ressourcen-Nutzung startet im Wintersemester 2018/19; ein Jahr später können die ersten Studierenden das Studium im Master Wood Science aufnehmen.


Der Deutsche Holzwirtschaftsrat (DHWR) begrüßt die vom Hamburger Senat bestätigte Weiterführung des Studiengangs ausdrücklich, kritisierte jedoch die starke Reduktion der Professorenstellen von bislang sieben auf künftig nur noch vier. Zudem fordert er eine Forschungsinitiative der Bundesregierung, um die Potenziale des Holzes auch im Bereich des Klimaschutzes besser heben zu können.

aus Parkett Magazin 01/18 (Holz)