Studie Bodenbelagsmarkt 2020
Project Floors

LVT Special

Parkett Jahrbuch

Branchen-Planer

Artikel-Archiv


BVPF Bundesverband Parkett und Fußbodentechnik e.V., BIV Parkettlegerhandwerk und Bodenlegergewerbe

Bodenhandwerk rückt enger zusammen


Der Bundesverband Parkett und Fußbodentechnik (BVPF), der Bundesverband Estrich und Belag (BEB) und die Bundesfachgruppe Estrich und Belag im Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB) haben seit dem 1. Juli 2018 mit Dieter Kuhlenkamp einen gemeinsamen Geschäftsführer. Die Geschäftsstelle ist beim Geschäftsbereich Unternehmensentwicklung des ZDB in Berlin angesiedelt. Daneben werden auch die Pressearbeit sowie die Tarif- und Sozialpolitik für das Bodenhandwerk vom Zentralverband begleitet. BEB und der BVPF bleiben dabei eigenständig.

Als "ersten Schritt zur Schaffung einer Plattform Fußbodenkonstruktionen", bezeichnet Simon Thanner die neue Struktur. "Neben der technischen Zusammenarbeit ist es wichtig, als Branchenvertreter im Rahmen der Ausbildungsinitiative Zukunft Bodenhandwerk sowie in der Aus- und Fortbildung gemeinsam zu agieren", so der Vorsitzende der Bundesfachgruppe weiter. Peter F. Fendt, Bundesinnungsmeister des BVPF, betont, dass angesichts der wachsenden Bedeutung europäischer Gesetzgebungsverfahren und Normen eine gebündelte Interessenvertretung zunehmend unerlässlich ist. Zahlreiche Merkblätter und technische Informationen hätten bereits in der Vergangenheit gezeigt, dass eine Kooperation der Branchenorganisationen erforderlich ist.

BVPF Bundesverband Parkett und Fußbodentechnik e.V., BIV Parkettlegerhandwerk und Bodenlegergewerbe
Besiegelten die gemeinsame Geschäftsstelle: Geschäftsführer Dieter Kuhlenkamp, Michael Schlag (BEB), Simon Thanner (Bundesfachgruppe Estrich und Belag), Dr. Hans-Hartwig Loewenstein (ZDB) und Peter F. Fendt (BVPF).

aus BTH Heimtex 07/18 (Wirtschaft)