Stellenmarkt

Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Branchen-News

Parkett Magazin
13.02.2019

Holzhandel: Baukonjunktur beflügelt Umsatzwachstum

Der deutsche Holzhandel hat das Jahr 2018 mit einem Umsatzanstieg von 5,5 % abgeschlossen, und damit die Erwartungen wie auch das Wachstum in den Vorjahren übertroffen. "Die Absatzmärkte waren sehr stabil, die Bauwirtschaft hoch ausgelastet", benennt Thomas Goebel, Geschäftsführer des Gesamtverbandes Deutscher Holzhandel (GD Holz), die Motoren der positiven Entwicklung. Überdurchschnittlich zulegen konnten Hobelwaren (+12 %) und Dienstleistungen (+15 %), im Rahmen des Gesamtzuwachses bewegten sich Holzwerkstoffe und Schnittholz. Auch Baueelemente seien mit einem Plus von 4,5 % gut gefragt gewesen, Holz im Garten kam auf +4%, Fußböden erreichten +3 %.

Wie schon in den Vorjahren, zeigte sich der Großhandel deutlich dyamischer (+5,5%) als der Einzelhandel, aber auch dieser konnte sich immerhin um 2,5 % verbessern.

"Neben dem starken Absatz war das Jahr geprägt von Kapazitätsengpässen in der Logistik und in weiten Teilen der Republik war es schwierig, qualifiziertes Personal zu finden", beschreibt Goebel weiter die Lage im Jahr 2018. Der Holzhandel habe trotz der guten Absatzsituation unter erheblichem Wettbewerbsdruck gestanden.

Die Erwartungen für 2019 sind angesichts der Prognosen für die Bauwirtschaft positiv, aber angesichts der allgemeinen Unsicherheit über die konjunkturellen Risiken doch verhaltener als Anfang 2018.