Studie Bodenbelagsmarkt 2020

CarpetCollector

Wohn-Lexikon

Lexikon / Spitzen Stickerei / Schiffli Stickautomaten

Beschreibung
Diese Maschine wurde 1863 von U. Gröbli im Kanton St. Gallen entwickelt, der die Konstruktion der Handstickmaschine weitgehend übernahm und die Stichbildung der Nähmaschine weiterentwickelte. Wie bei der Nähmaschine erfolgt die Stichbildung nach dem Prinzip des Zweifadensystems durch Nadel und Schiffchen. Bei dem Schiffli-Stickautomaten werden viele, in gleichem Abstand angeordnete Nadeln gleichzeitig durch den vorgelegten Stoff gestoßen. Die auf einer Schifflibahn laufenden Schiffchen werden durch die von der Nadel gebildeten Fadenschlingen (Oberfaden) geführt und mit dem Unterfaden des Schifflis abgebunden. Zur Musterbildung wird entweder die manuelle Panthographensteuerung verwendet oder als Weiterentwicklung die automatische Lochkartensteuerung, welche die Funktionen des Stickers übernimmt. Stickereikunde, Pantographenstickmaschine.