Studie Bodenbelagsmarkt 2020

Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Egeria:

Schicke Trends und sportliche Optik

Egeria GmbH

Nürtinger Straße 83
D-72074 Tübingen
TelefonTelefon: 07071 / 8 82-0
TelefaxTelefax: 07071 / 8 82-270
eMaileMail: info@egeria.de
InternetInternet: www.egeria.de
Karte zeigenAdresse auf Karte zeigen
Mit einer breiten Produktauswahl präsentierte sich das Tübinger Unternehmen Egeria seinen Kunden auf der Heimtextil am neuen Stand in Halle 12. Das Spektrum reichte dabei von sommerlichen Trendartikeln bis zu herbstlich-klassischen Sauna-Utensilien, vom erfolgreichen Abi-Tuch bis zur Miss-Germany-Kollektion, die mit dem Besuch der amtierenden Miss Germany 2018, Anahita Rehbein, gekrönt wurde.

Mittlerweile sind über zehn Artikel von Egeria mit dem Made-in-Green-Zertifikat gelabelt. Das Label steht für schadstoffgeprüfte Materialien, umweltfreundliche Betriebe und sozialverträgliche Arbeitsplätze. "Außerdem freuen wir uns, dass unsere Produktionsstätte jetzt eine weitere Stufe der sozialen Unternehmensstandards erfüllt und damit die neue SA8000-Zertifizierung bekommen hat", erklärt Gülseren Veznikli vom Marketing bei Egeria.

"2018 ist ein schwieriges Jahr gewesen und wir hoffen, dass sich 2019 wieder besser entwickelt", resümierte Veznikli das vergangene Jahr. Die neue Kollektion, mit der das Unternehmen in Frankfurt am Start war, wurde bereits im Herbst den Kunden präsentiert. Den neuen, quadratischen Standplatz in Halle 12 sieht das Unternehmen positiv: Wir sind hier in guter Gesellschaft. Es sind viele gute Marken in der Halle vertreten", so Veznikli.

Die neue Kollektion bietet eine Vielfalt zeitloser Basics und verbindet schicke Trends mit sportlicher und eleganter Optik. Die Klassiker der Frottiertuch-Kollektion wurden mit weiteren modischen und stimmungsvollen Themen ergänzt. Etwa die beliebten Frottierserien Prestige und Diamant, die um jeweils zwei trendige Farben erweitert wurden, die in sich kombinierbar sind und im Regal eine harmonisch strahlende Farbdarstellung bilden. Auch die jüngste Uniserie Micro Touch wurde durch vier trendige Farben erweitert.

Beim Sauna-Thema hat Egeria ebenfalls viel zu bieten: Als neue Kollektionshighlights gelten die Saunatücher Dori und Limo, die auf beiden Seiten in unterschiedlicher Flor-Webstruktur gefertigt sind und dezenten Look mit praktischer Verwendbarkeit kombinieren. Sie sind in den Farben Anthrazit, Blau und Creme erhätlich.

Rena und Rio nennt sich das neue Saunaprogramm von Egeria. Rio ist ein robustes Saunatuch im trendigen Industrial-Look und mit einer Luxuslänge von 200cm in klassischen Grau- und Blautönen ein angenehmer Begleiter. Farblich hierzu kombinierbar sind der Damenkapuztenmantel Rena und der Herren-Kinomo Remo. Sie erhalten durch eine Blende um den Bindegürtel im passenden Betonlook einen ansprechenden Akzent. Kilt und Sarong werden passend angeboten, auch in der Serie Aron. In den Farben Anthrazit und Dunkelrot ermöglichen sie in Kombination mit den passenden Saunatüchern einen optisch lässigen Saunaauftritt. Das komplette Saunaprogramm ist pflegeleicht, hautfreundlich und überzeugt durch eine gute Feuchtigkeitsaufnahme.

Außerdem am Stand vertreten war die Marke Kutnia."Die moderne Marke interpretiert die seit dem 16. Jahrhundert bestehende Kutnu-Tradition aus Gaziantep neu", erklärt Gülseren Veznikli hierzu. Kutnia übernimmt die Inspiration von Kutnu, der traditionellen Stoffe aus Gaziantep, um den nationalen Wert in die moderne Welt einzupassen. "Jedes einzelne Stück ist vom Meister signiert, sodass sich jedes Teil in ein einzigartiges Meisterstück verwandelt", so Veznikli. "Das ist traditionelles Handwerk im anderen Design."