Studie Bodenbelagsmarkt 2020
Project Floors

LVT Special

Parkett Jahrbuch

Branchen-Planer

Harald Schultz:

Fiberglas-Leiste Goodside wird immer beliebter

Harald Schultz GmbH

Pagenstecherstraße 136
D-49090 Osnabrück
TelefonTelefon: 0541 / 12 60 88
TelefaxTelefax: 0541 / 12 60 81
eMaileMail: info@schultz-schlafkultur.de
InternetInternet: www.schultz-schlafkultur.de
Karte zeigenAdresse auf Karte zeigen
Mit Lattenrosten aus hochwertigem Fiberglas-Kunststoff beeindruckt Schultz Schlafkultur Kunden und Handel. Nach 70 Jahren Erfahrung im Bau hochwertiger Bettunterfederungen verabschiedete sich Schultz Schlafkultur im vergangenen Jahr endgültig von den guten alten Holzleisten. Ein Risiko für die Position im Handel? Für die Entscheider der Firma, die seit 2017 zur OKE Group gehört, war die Entscheidung nur die logische Konsequenz aus den vielen unschlagbaren Vorteilen der innovativen Fiberglas-Technologie, die für Goodside verwendet wird.

Inzwischen zeigt sich: Die Zukunft gehört dem neuen Material. Bekanntheit und Beliebtheit der modernen Unterfederungslösung wachsen schnell. Dazu trägt auch viel Lob von Seiten prominenter Design-Jurys bei. Anfang 2019 gewann Goodside gleich zwei Mal Preise von international ausgerichteten Wettbewerben: Zum ersten eine Auszeichnung durch den iF Design Award, und zum zweiten eine Auszeichnung beim Red Dot Design Award.

Geschäftsführer Christoph König ist stolz auf das Expertenlob und erklärt dazu: "Der Abschied von Holz war eine Entscheidung für die Zukunft. Die Auszeichnungen bestätigen, dass unsere einmalige Produktqualität auch von Menschen verstanden wird, die mit dem Thema Bettenunterfederung erst einmal nichts zu tun haben. Wir können jetzt viel fokussierter kommunizieren und bemerken bereits, dass der Fachhandel wirklich begeistert ist über die Chancen, die ihm Goodside bietet."

Das erste individuell variierbare Boxspring-Bett

Zudem hat Schultz Schlafkultur jetzt auch mehr Möglichkeiten, die Bettenunterfederungen in europäische Länder zu exportieren oder im professionellen Bereich von Hotels und Pensionen neue Kunden zu gewinnen. Dafür ist wiederum hilfreich, dass das Unternehmen die Leisten jetzt auch für Boxspring-Betten anbietet. Damit ist Schultz Schlafkultur nach eigenen Angaben der weltweit erste Hersteller, der individuell einstellbare und veränderbare Boxspringbetten anbietet.

Möglich ist dies vor allem deshalb, weil die Leisten im Laufe der Zeit nicht an Elastizität verlieren. Die Leisten bilden für die Matratze eine völlig ebene Fläche, ohne dass die Rahmen viel Spannung aufnehmen müssen. Legt sich ein Mensch zum Schlaf hin, geben die Leisten etwas nach - nur um am nächsten Morgen wieder in ihre ebene Ausgangsform zurückzukehren. Und das bleibt so, mindestens 25 Jahren lang, wie der Hersteller versichert.

Die Boxspring-Lösung gibt es bereits in zwei Varianten. Weitere können hinzukommen, eventuell auch breitere oder längere Betten. "Mit dieser Innovation erhält das Segment der Boxspringbetten ein neuartiges Angebot für besonders anspruchsvolle Kunden oder Menschen, die vielleicht aus gesundheitlichen Gründen einen speziellen Bedarf haben", erläutert Christoph König das neue Boxspring-Angebot.

Doch was sind die entscheidenden Argumente, warum den Fiberglasleisten die Zukunft gehört? Denis Tillner, ebenfalls Geschäftsführer von Schultz Schlafkultur, sieht dabei besonders folgende vier Faktoren, die für den Erfolg von Goodside sprechen: "Die vier Säulen unserer Argumentation bilden die Schlagwörter Ergonomie, Handhabung, Hygiene und Qualitätsgarantie. Goodside vereint genau diese vier Grundargumente, mit denen potenzielle Käufer von Bettunterfederungen konfrontiert werden", so Tillner. "Eine langhaltende Elastizitätsgarantie verbunden mit einer simplen und einfachen Handhabung sowie einem enorm hohen Hygienefaktor runden das Profil für die perfekte, ergonomische Unterfederung ab. Goodside ist ein großer Schritt in die Zukunft!"

Doch weitere wichtige Vorteile kommen noch hinzu. Händler und Kunden sind begeistert von der Variabilität. Ein solches Ausmaß der Anpassungsmöglichkeiten einer Bettenunterfederung war bislang in der Branche unbekannt. Jetzt kann jeder Kunde im Prinzip eine genau zu seinem Gewicht und seinem Körper passende Unterfederung erhalten. Die Leisten gibt es in unterschiedlichen Härtegraden und Breiten. Zudem ist es durch den patentierten Herstellungsprozess und das einzigartige Material möglich, den Kunden beinahe jede gewünschte Sonderabmessung zu liefern. Wenn jemand ein breiteres oder längeres Bett hat, kann Schultz Schlafkultur in relativ kurzer Zeit die Lösung liefern, ohne dass die Leisten dadurch wesentlich teurer sind.

Das HEIA-System

Durch die Variierbarkeit von Goodside wird das HEIA-System optimal ergänzt und unterstützt. Das System beruht auf wissenschaftlichen Grundlagen, wie sie auch von der Stiftung Warentest beim Testen von Betten oder Sitzmöbeln zugrunde gelegt werden. Schultz Schlafkultur bietet nun Bettenunterfederungen in vier Grundvarianten an, die den vier häufigsten Körperformen entsprechen. Die Grundvarianten sind zudem auf Wunsch auch noch weiter individuell anzupassen.

König: "Mit dem HEIA-System treffen wir beim Fachhandel und bei den Endkunden einen wichtigen Punkt. Während viele Verbraucher für ihren Schlaf nach der persönlich optimalen Lösung suchen und dafür auch gerne etwas investieren, bietet sich dem Handel hier eine überzeugende Möglichkeit, echte Beratungskompetenz darzustellen und das Thema Bettenunterfederung wichtiger zu machen."