Studie_LVT_Markt
Latexco
Project Floors

Joka-Werke Johann Kapsamer:

Erste Naturmöbelserie zum 30. Geburtstag

Joka-Werke Johann Kapsamer GmbH & Co. KG

Atzbacherstraße 17
A-4690 Schwanenstadt
TelefonTelefon: +43 (0)7673 / 74 51-0
TelefaxTelefax: +43 (0)7673 / 74 51-3 62
eMaileMail: verkauf@joka.at
InternetInternet: www.joka.at
Karte zeigenAdresse auf Karte zeigen
Mit der Teilnahme an der Kölner Möbelmesse startete ProNatura im Januar in ein Jubiläumsjahr. Vor 30 Jahren wurde der heute zur Joka-Familie gehörende Schlafsystemhersteller gegründet, der seit jeher dem kompromisslosen Einsatz von reinen Naturmaterialien höchste Priorität einräumt.

Die ergonomischen Naturschlafsysteme und Bettwaren von ProNatura sind nicht mehr nur in Zentraleuropa, sondern bis nach Japan hin bekannt. Das Geheimnis der Marke: Die Systembestandteile reagieren in 40 bis 120 Zonen individuell auf jeden Körper und passen daher garantiert. Selbst wenn sich die Anforderungen etwa durch Gewichtsveränderung, Schwangerschaft oder Krankheit einmal ändern, kann das System nachträglich angepasst werden.

"Wir sind stolz darauf, die ProNatura-Schlafsysteme in Schwanenstadt, Oberösterreich, produzieren zu dürfen. Für Joka sind die Marke und ihre Handelspartner eine Herzensangelegenheit und wir freuen uns, ProNatura in das nächste Jahrzehnt zu führen," erklärte Anna Kapsamer-Fellner, Geschäftsführerin für Marketing und Vertrieb bei Joka auf der Möbelmesse.

Präsentiert wurde hier unter anderem das Massivholzbett "Linea pura", dass es in den Holzarten Nuss, Wildeiche oder Zirbe, wahlweise in einer natürlichen oder geölten Variante gibt. Dazu kam das elegante Modell "Capri natura" aus Massivholz und Schafschurwolle, dem eine dreiseitige Bliese und Tiefheftung am Kopfteil eine edle Note verleihen.

Highlight in Köln war jedoch vor allem die erste Naturmöbel-Serie, die von Joka für ProNatura neu definiert wurde: "Crafted Collection" lautet der Name der Sitzmöbelkollektion, die aus der Zusammenarbeit des Polstermöbelherstellers Joka und der Massivholztischlerei Wittmann nach den Entwürfen des Linzer Designstudios March Gut entstanden ist.

"Kombiniert mit einer Sitzschale aus weichen Polsterelementen verschmelzen in diesem Design Physik und Ästhetik", beschreibt Anna Kapsamer-Fellner. Das Ergebnis ist eine Produktfamilie bestehend aus Fauteuil, Hocker und Sofa, hergestellt aus Vollholz, Gummikokos, Schafwollvlies und Naturlatex. Außerdem stehen verschiedene Bezugsvarianten, beispielsweise mit Hanf, Schurwolle, kbA Baumwolle oder Leinen, zur Verfügung. Die "Crafted Collection" wurde bereits mit dem Austrian Interior Design Award 2019 ausgezeichnet.