Studie Bodenbelagsmarkt 2020

LVT Special

Parkett Jahrbuch

Branchen-Planer

Scheucher Holzindustrie:

Fischgrät trifft Verriegelungstechnik

Scheucher Holzindustrie GmbH

Zehensdorf 100
A-8092 Mettersdorf
TelefonTelefon: +43 (0)3477 / 23 30-0
TelefaxTelefax: +43 (0)3477 / 23 30-16
eMaileMail: info@scheucher.at
InternetInternet: www.scheucherparkett.at
Karte zeigenAdresse auf Karte zeigen
Der österreichische Holzbodenhersteller Scheucher wartete in Hannover mit einer echten Neuheit auf, die zeigt, wie sich klassische Parkettformen und moderne Technik sinnvoll kombinieren lassen. Das Unternehmen präsentierte das erste französische Fischgrätparkett mit der Fold-down-Verriegelungstechnik Novoloc 5G von Välinge. Scheucher verwendet die allseitige Verriegelung mit automatischer Dielenausrichtung bereits seit einigen Jahren bei seinen Dreischicht-Produkten. Der Hersteller betont die Zeitersparnis für den Handwerker, denn das Fischgrätmuster kann ohne Anleger in einem Zug verlegt werden.

Die neue Kollektion ist auch in scharfkantiger Ausführung (ohne Fase) in zwei verschiedenen Formaten mit unterschiedlichen Winkeln verfügbar: 45 in 740 x 140 x 9,8 mm und 60 in 500 x 140 x 9,8 mm. Mit einer Gesamtdicke von 9,8 mm inklusive 3,6 mm Nutzschicht eignet sich das Parkett auch für die Verlegung auf Fußbodenheizung. Die Markteinführung ist für Mai/Juni 2016 geplant.

Des Weiteren hat Scheucher die Kollektion Elevation um vier neue Landhausdielen und zwei Schiffsböden in trendigem Look erweitert. Für die raumübergreifende Verlegung aller Holzböden ist zudem ein neues Wechselelement erhältlich.

Außerdem gab Scheucher die im Januar erfolgte Mitgliedschaft im Institut Bauen und Umwelt (IBU) bekannt. Mit der Erstellung einer Umweltdeklaration (Environmental Product Declaration, kurz EPD) will das Unternehmen seinen Nachhaltigkeitsanspruch unterstreichen. Die Produktdeklaration auf Basis internationaler bzw. europäischer Normen (ISO 14025, ISO 14040ff und DIN EN 15804) dient als Datengrundlage, um die Umwelteigenschaften von Produkten über deren gesamten Lebenszyklus hinweg darzustellen.