Studie Bodenbelagsmarkt 2020

CarpetCollector

Wohn-Lexikon

Lexikon / Öko Umwelt / Dioxine

Beschreibung
Gebräuchliche Sammelbezeichnung für insges. 75 polychlorierte Dibenzodioxine (PCDD). Diesen ähneln noch weitere 135 Stoffe, die polychlorierten Dibenzofurane (PCDF). Einige dieser Verbindungen gehören zu den giftigsten Stoffen, die die Wissenschaft kennt. Dioxine werden nicht industriell hergestellt, sie fallen vorwiegend in der Chlorchemie als unerwünschtes Nebenprodukt an oder entstehen unter besonderen Bedingungen bei der Verbrennung von Haus- oder Sondermüll in Müllverbrennungsanlagen. Für den Schadstoffausstoß gelten Grenzwerte. Den gesetzlich vorgeschriebenen Dioxingrenzwert von 0,1 Nanogramm (ein Milliardstel Gramm) pro Kubikmeter Atemluft müssen durch die neue Dioxinverordnung des Bundesumweltministeriums seit dem 1.12.1996 alle MVA-Anlagen einhalten. In dieser Verordnung sind Grenzwerte für Dioxine in Stoffen, Zubereitungen und Erzeugnissen festgelegt.